Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Unbekümmert und ohne Lampenfieber
Aus der Region Region Hannover Gehrden Unbekümmert und ohne Lampenfieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 15.06.2018
Die Calenberger Landstreicher bilden die jüngste Formation. Quelle: Rabenhorst
Gehrden

Das Konzert der Nachwuchsstreicher der Calenberger Musikschule ist seit mehr als 25 Jahren fester Bestandteil des Jahresprogramms und sorgt stets für einen gut gefüllten Bürgersaal. Nach mehreren Monaten Probe und vielen Übungsstunden galt es für die Kinder und Jugendlichen, ihr Gelerntes fehlerfrei vorzutragen - was ihnen eindrucksvoll gelang. Die Freude an der Musik war auf allen Seiten groß – bei den rund 60 Akteuren und beim Publikum. Unglaublich mit welchem Selbstbewusstsein, und wie unbekümmert und scheinbar lampenfieberfrei die jungen Musiker ihr Können bewiesen.

Die Streichorchester „alla corda“ und „ensemble stringendo“ spielen unter der Leitung von Gabriele Schleinschock Werke von Dvorak und Haydn. Quelle: Rabenhorst

Unter der Leitung von Alfons Schleinschock und seiner Frau Gabriele präsentierten die drei Ensembles jeweils einzeln oder gemeinsam Streichkompositionen aus der Barockzeit bis hin zu aktuellen Filmmusiken. Nach jedem Stück gab es für die jungen Geiger, Cellisten und Violinisten lauten Beifall. Den Anfang machten die Calenberger Landstreicher unter der Leitung von Gabriele Schleinschock mit dem „Böhmischen Tanz“ und einer Komposition von K. & D. Blackwell. Begleitet wurden die jüngsten Streicher dabei von Christina Maier am Klavier.

Danach holte sich das aus den leistungsstärksten Musikschülern zusammengesetzte „ensemble stringendo“ unter der Leitung von Alfons Schleinschock mit dem „Streichertrio für 2 Violinen und Cello“ von Antonin Dvorak und mit Joseph Haydens „Londoner Trio“ den verdienten Applaus des Publikums ab.

Das „ensemble stringendo“ unter der Leitung von Alfons Schleinschock ist die Formation mit den leistungsstärksten Musikern. Quelle: Rabenhorst

Ein krönender Abschluss gelang der Formation „alla corda“ mit dem „ensemble stringendo“ unter der Leitung von Gabriele Schleinschock mit dem „Eintritt der Königin von Sabo“ von Georg Friedrich Händel und der Musik aus dem Film „The Goodfather“ von Nino Rota und dem Stück „Happy“ von Pharrrell Williams.

Begeistert: Das Publikum spendet nach jedem Stück lauten Beifall. Quelle: Rabenhorst

Wer das Konzert im Bürgersaal verpasst hat, bekommt am Sonntag, 24. Juni eine zweite Chance. Um 17 Uhr treten die Musiker dann in der Johanneskirche in Empelde auf. Der Eintritt ist frei.

Von Heidi Rabenhorst

Jugendliche aus dem Kirchenkreis haben Diakonin Katrin Wolter mit einem Gottesdienst einen bewegenden Abschied bereitet. Sie wechselt aus der Kirchenregion Gehrden-Wennigsen nach Barsinghausen.

14.06.2018

Doppelten Grund zum Feiern hatte die Feuerwehr Ditterke: Zum einen wurde die Ortsfeuerwehr 105 Jahre alt und zum anderen erhielt sie ein recht großes Geschenk: Gehrdens Bürgermeister Cord Mittendorf überreichte Ortsbrandmeister Achim Flohr offiziell den Schlüssel für das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF).

13.06.2018

Die Polizei sucht Zeugen für einen versuchten Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Gehrden.

10.06.2018