Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Neues Löschfahrzeug zum Feuerwehrgeburtstag
Aus der Region Region Hannover Gehrden Neues Löschfahrzeug zum Feuerwehrgeburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 13.06.2018
Offizielle Schlüsselübergabe (von links): Pastor Dieter Rudolph, Vize-Stadtbrandmeister Alexander Stoßberg, der stellvertretende Regionsbrandmeister Eberhard Schmidt, Stadtbrandmeister Olaf Zieske, Ortsbrandmeister Achim Flohr und Bürgermeister Cord Mittendorf. Quelle: Heidi Rabenhorst
Ditterke

„Der heutige Tag wird zu einem Tag mit einer besonderen Bedeutung – nicht nur für die Ortsfeuerwehr, sondern auch für die gesamte Ortschaft und ihre Einwohner“, begrüßte Bürgermeister Cord Mittendorf am Sonnabend die zahlreichen Gäste. Die Feuerwehr aus Ditterke feierte am Sonnabend ihr 105-jähriges Bestehen – und bekam als größtes Geschenk offiziell ihr neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) übergeben. Bis zu diesem freudigen Anlass, so der Bürgermeister, sei es ein längerer Weg gewesen. Im September 2015 sei ein Vertag mit der Kommunalen Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft zur Beschaffung eines neuen Löschfahrzeuges für die Ditterker Ortsfeuerwehr abgeschlossen worden. „Im April 2016 stand das Konzept für die Ausstattung und die Ausschreibung wurde gestartet. Im Juli erfolgte die Auftragsvergabe“, erinnerte Mittendorf rückblickend.

Das Gesamtvolumen des Auftrags umfasst 176.336 Euro. Diese Summe sei eine erhebliche finanzielle Hausnummer für den städtischen Haushalt. „Aber was sind schon 177.000 Euro, wenn es darum geht, Menschen in höchst gefährlichen Situationen bei Bränden oder Verkehrsunfällen zu helfen und aus der Gefahrenzone zu bergen“, betonte der Gehrdener Bürgermeister. Das 105-jährige Bestehen der Feuerwehr Ditterke sei auch ein Beispiel für Bürgerengagement, gelebte Tradition und die enge Verbundenheit der Einwohner mit ihrer Feuerwehr. „Jeder dritte Ditterker ist durch seine Mitgliedschaft mit seiner Feuerwehr hier im Ort verbunden“, sagte Mittendorf.

Ortsbrandmeister Achim Flohr hatte zuvor in einem kurzen Rückblick an die Historie der im Jahr 1913 von 18 Bürgern gegründeten Ortsfeuerwehr erinnert. Den kirchlichen Segen überbrachte Pastor Dieter Rudolph. „Mögen Sie alle immer gesund von Ihren Einsätzen nach Hause kommen“, sagte er.

Nach dem offiziellen Teil begann das Feuerwehrfest rund um das Feuerwehrgerätehaus. Livemusik, Leckereien, Spiel und Spaß für die Kinder und Vorführungen der Feuerwehr sorgten für Unterhaltung. Am Abend klang das Fest mit einer großen Party und DJ Arne von der Kultkneipe „Alt Hanovera“ aus.

Von Heidi Rabenhorst

Die Polizei sucht Zeugen für einen versuchten Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Gehrden.

10.06.2018

Rasen mähen, Hecken schneiden, Müll einsammeln: Im Gehrdener Ortsteil ist der 65-jährige Lothar Dacke künftig für die Grünpflege verantwortlich.

13.06.2018

Nach dem heftigem Gewitter vom Sonnabendabend ist die B65 zwischen Göxe und Ditterke den ganzen Sonntag gesperrt gewesen: Dort waren Bäume und Äste auf die Straße gestürzt.

10.06.2018