Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden B65 nach heftigem Gewitter gesperrt
Aus der Region Region Hannover Gehrden B65 nach heftigem Gewitter gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 10.06.2018
Äste stürzten auf die B65, Baumkronen drohten umzuknicken: Die Feuerwehr Gehrden hatte Sonnabendabend viel zu tun. Quelle: Feuerwehr Gehrden
Gehrden/Barsinghausen

Ein schweres Gewitter ist am Sonnabend gegen 18.30 Uhr über das Calenberger Land gezogen. Schwere Sturmböen entwurzelten einige Bäume, Äste fielen auf die B65 zwischen Göxe und Ditterke. Die Polizei entschied sich daraufhin, die Bundesstraße zu sperren, um die Sturmschäden beseitigen zu können.

Bei dem kurzen, aber heftigen Gewitter waren Bäume umgestürzt, Äste wurden abgerissen. Die Feuerwehr aus Gehrden und die Straßenmeisterei aus Wennigsen begannen mit den Aufräumarbeiten. Gegen 21.20 Uhr wurde seitens Straßenmeisterei aber entschieden, dass aufgrund der einsetzenden Dunkelheit abgebrochen werden musste.

Den ganzen Sonntag laufen auf der B65 die Aufräumarbeiten. Quelle: Ingo Rodriguez

Die alarmierten Einsatzkräfte der Schwerpunkfeuerwehr aus Gehrden hatten am Abend zunächst die unmittelbar auf der Fahrbahn liegenden Äste und Baumteile weggeräumt. Bei der Kontrolle der Bäume stellten die Feuerwehrleute fest, dass viele Äste in den teils erheblich beschädigten Baumkronen lose sind. Zur genaueren Überprüfung wurde eine Drehleiter hinzugerufen und die B65 zwischen Ditterke und Göxe komplett für den Verkehr gesperrt.

Vom Korb der Drehleiter der Feuerwehr Seelze aus wurden lose Baumteile entfernt und angebrochene Äste abgesägt, damit diese nicht auf die Straße fallen konnten. Währenddessen stellten andere Einsatzkräfte bei mehr als 25 Bäumen erhebliche Beschädigungen fest. Aufgrund des nun festgestellten Umfangs für die aufwendigen Sicherungsarbeiten und wegen der anbrechenden Dämmerung ordnete die Straßenmeisterei in Absprache mit Feuerwehr und Polizei eine dauerhafte Vollsperrung an.

Am Sonntag wurden alle betroffenen Bäume durch eine Fachfirma wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht, gegen Abend soll die B65 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Außerdem stürzte in Ditterke ein Kirschbaum auf einem Grundstück an der Weiderehre um und fiel mit der Krone auf ein geparktes Auto, das dabei aber nicht beschädigt wurde. Die Feuerwehr brauchte dabei nicht eingreifen.

Von Jennifer Krebs/sbü

Jetzt sind Sie gefragt: Erstmals wählen die Leser von HAZ und NP das Titelbild des Lions-Adventskalenders. Zur Wahl stehen fünf Vorschläge, die eine Jury aus den Einsendungen ausgesucht hat.

08.06.2018

Ein Landwirt aus Lemmie will auf einem Feld im Süden des Ortes eine etwa 2,75 Hektar große Solaranlage bauen lassen. Der Ortsrat befürwortet die Pläne, Anwohner fürchten um ihren idyllischen Ausblick.

11.06.2018

240 Meter hoch sollen die fünf Windenergieanlagen im Deistervorland werden. Bei einer Informationsveranstaltung in Redderse stellte der Projektbetreiber wpd seine Pläne vor. Die Gegner sind allerdings zahlreich.

11.06.2018