Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Bürger sollen Dorfhaus mitgestalten
Aus der Region Region Hannover Gehrden Bürger sollen Dorfhaus mitgestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.05.2018
Die Dorfbewohner und Genossenschaftler arbeiten von nun an regelmäßig in verschiedenen Arbeitsgruppen, um die künftigen Angebote mit zu gestalten. Quelle: Ingo Rodriguez
Lenthe

 Der nächste Schritt: Im Schafstall des Untergutes Lenthe haben sich rund 40 Mitglieder der Genossenschaft Dorfhaus Lenthe iG getroffen, um sich über den derzeitigen Stand des gemeinsamen Projekts zu informieren und weitere notwendige Maßnahmen einzuleiten. „Wir wollen über die jüngsten Entwicklungen berichten und zur aktiven Teilnahme an der weiteren Mitgestaltung aufrufen“, sagte der Genossenschaftsvorsitzende, Ortsbürgermeister Jürgen Ermerling, in seiner Begrüßung. Er hob angesichts eines nun immer näher rückenden Baubeginns für das geplante Dorfhaus noch einmal das wichtige Motto hervor: „Es ist ein Projekt von Lenthern für Lenther, deshalb setzen wir auf die Mithilfe der Dorfbewohner“, sagte Ermerling.

Ortsbürgermeister Jürgen Ermerling informiert die rund 40 anwesenden Genossenschaftler über die nächsten Schritte. Quelle: Ingo Rodriguez

Seit gut vier Jahren schon treiben zahlreiche Lenther gemeinsam mit Ermerling das Dorfhaus-Projekt voran. Im August 2017 wurde die Genossenschaft Dorfhaus Lenthe iG gegründet. Finanziert wird das Vorhaben über Anteile, die von Bürgern gekauft werden können. Mehr als 46.000 Euro sind bislang zusammengekommen, 185 Anteile zu 250 Euro sind gezeichnet worden. Im April war ein Förderzuschuss in Höhe von 60.000 Euro bewilligt worden, der 45 Prozent der Gesamtkosten in Höhe von 152.000 Euro deckt. Die finanzielle Lücke wird über ein Darlehen der Stadt geschlossen. „Die Finanzen sind geregelt. Im Januar wurde der Bauantrag gestellt, jetzt fehlt nur noch die Genehmigung“, berichtete Ermerling. Läuft alles weiter nach Plan, soll das Dorfhaus nach einer geschätzten Bauphase von etwa einem halben Jahr im Herbst auf dem Dorfplatz neben der Alten Schule am Pagenburgweg eröffnet werden.  

Ortsbürgermeister Jürgen Ermerling informiert die rund 40 anwesenden Genossenschaftler über die nächsten Schritte. Quelle: Ingo Rodriguez

 In dem Gebäude sollen ein kleiner Einkaufsladen, eine Küche und ein Café untergebracht werden, im Obergeschoss ein Versammlungsraum. Auch Feiern sollen dort möglich sein. Dazu sind Angebote wie Yoga, Erste-Hilfe-Kurse, Lesestunden, Kunst mit Kindern, Handarbeitskurse oder Kochen und Backen geplant. „Deshalb sind nun die Mitglieder gefragt. Wir haben jetzt Zeit, weitere Inhalte zu erarbeiten und wollen Sie in die aktive Phase der Umsetzung mit einbeziehen“, sagte Ermerling. Zu diesem Zweck wurden anschließend vier Arbeitsgruppen gebildet, auf die sich die Besucher aufteilten.

Mitwirken sollen die Genossenschaftler in verschiedenen Bereichen: Bauarbeiten, Innenausbau und Inneneinrichtung. Eine zweite Gruppe soll rechtliche Dinge und Finanzierungsfragen für die künftige Gastronomie klären. Außerdem geht es um Werbung und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Sortiment und die Ausstattung des künftigen Dorfladens, aber auch um mögliche Veranstaltungsangebote. „Die Themen sind Vorschläge, die weiter mit Leben gefüllt werden können“, betonte Ermerling. Die Gruppen sollen nun regelmäßig tagen. Die Ergebnisse werden in einem Plenum zusammengeführt.

Von Ingo Rodriguez

Das Polizei Ronnenberg hat in dieser Woche Schwerpunktkontrollen im Radverkehr durchgeführt.

30.04.2018

Die Fraktion der Christdemokraten hat einen Antrag formuliert, in dem sie Wege aufzeigt, wie die Innenstadt belebt und die Wirtschaft gestärkt werden kann. Gleichzeitig nimmt sie den Bürgermeister in die Pflicht.

30.04.2018

Umbau des Vereinsheims, Wasserschaden im Sportcenter – der SV Gehrden musste im vergangenen Jahr eine Menge Geld ausgeben. Für weitere Investitionen braucht der Verein Rücklagen.

30.04.2018