Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Polizei hält Überweg am Nedderntor für sicher
Aus der Region Region Hannover Gehrden Polizei hält Überweg am Nedderntor für sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 20.06.2018
Keine Auffälligkeiten, kaum Tempoverstöße: Die Polizei hält den Fußgängerüberweg vor dem Kindergarten am Nedderntor nach einer Überprüfung für sicher. Quelle: Ingo Rodriguez
Gehrden

Die Polizei hat bei einer zweitägigen Überprüfung der Verkehrssituation am Fußgängerüberweg vor dem Kindergarten am Nedderntor keine gefährlichen Situationen oder auffällige Geschwindigkeitsüberschreitungen beobachtet. Das hat jetzt der städtische Fachbereichsleiter Frank Born im kommunalen Verkehrsausschuss nach einer Auswertung der Polizeikontrollen mitgeteilt. Zuvor hatten mehrfach besorgte Eltern auf brenzlige Vorfälle wegen rücksichtsloser Autofahrer hingewiesen. Demnach sei es regelmäßig vorgekommen, dass Kinder wegen Rasern nur zögerlich den Zebrastreifen überqueren konnten.

Nach den Berichten aus der Elternschaft des Kindergartens habe kürzlich eine zivile Polizeistreife an zwei verschiedenen Tagen jeweils von 7.15 bis 18.15 Uhr das Verhalten von Autofahrern im Bereich des Zebrastreifens am Nedderntor analysiert, sagte Born. Am ersten Beobachtungstag seien weder Verstöße noch Auffälligkeiten registriert worden. „Am zweiten Kontrolltag haben die Beamten dann auch das Tempo gemessen“, sagte Born. Das überraschende Ergebnis: In Richtung Schulstraße verzeichneten die Zivilpolizisten laut Born in der Tempo-30-Zone eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 32,1 Stundenkilometern, in Richtung Ortsmitte lag der Durchschnittswert aller erfassten Autofahrer bei einem Tempo von 31,9 Kilometern pro Stunde.

Insgesamt habe die Polizei nur vier Tempoverstöße mit einer Geschwindigkeit von mehr als 44 Stundenkilometern ahnden müssen. Einer dieser Fahrer habe nach dem Zebrastreifen in Richtung Ampel an der Schulstraße auf Tempo 56 beschleunigt. „Aber nur, um die Kreuzung zu überqueren, bevor die Ampel von Gelb auf Rot springt“, sagte Born. Nach Einschätzung der Polizei erzeuge die Grünphase der Ampel bei manchen Autofahrern zwar eine unterschwellige Drucksituation – jedoch erst deutlich nach dem Passieren des Fußgängerüberweges.

Das Fazit: „Die Polizei hält den Zebrastreifen für sicher, das Verhalten von Autofahrern ist dort kaum zu beanstanden, nur selten kommt es zu Tempoverstößen“, sagte Born. Es bestehe nach derzeitiger Einschätzung dort kein Handlungsbedarf.

Keine Auffälligkeiten, kaum Tempoverstöße: Die Polizei hält den Fußgängerüberweg vor dem Kindergarten am Nedderntor nach einer Überprüfung für sicher. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Die Margarethenkantorei in Gehrden singt Dvořáks Messe D-dur. Cornelius Schneider-Pungs begleitet an der Bente-Orgel.

20.06.2018

Fünftklässler des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Gehrden forschten in der Physikstunde zum Thema Magnetismus. Es ist ein Pilotprojekt der Leibniz Lab.

22.06.2018

Zum Zuckerfest haben sich rund 80 Menschen unterschiedlichen Glaubens im Bürgersaal in Gehrden getroffen.

22.06.2018