Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden 54. Auflage des Gehrdener Radrennens
Aus der Region Region Hannover Gehrden 54. Auflage des Gehrdener Radrennens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 25.03.2018
Starschuss an der Gartenstraße: Bereits zum 54. Mal wird im Juni das Radrennen um den Bürgerpreis der Stadt Gehrden veranstaltet. Quelle: Archiv 
Gehrden

 Bereits zum 54. Mal startet am Sonntag, 10. Juni, das Radrennen um den Bürgerpreis der Stadt Gehrden. Der Hannoversche Radsport-Club (HRC) hat mit den Vorbereitungen für das sportliche Großereignis in den Straßen der Burgbergstadt bereits begonnen. Bürgermeister Cord Mittendorf hat erneut die Schirmherrschaft über eines der ältesten Radrennen Norddeutschlands übernommen.

Reinhard Kramer, der seit 54 Jahren als Organisationsleiter fungiert, hat große Pläne für die 54. Auflage. So soll das  Hauptrennen, das erneut unter dem Titel „Preis der Volksbank“ laufen wird, mal wieder eine internationale Besetzung erfahren. Fahrer aus Holland, Belgien und Dänemark stehen auf der Wunschliste  von Kramer. Im Nachwuchsbereich wird wieder der „Rossmann-Preis“ im Mittelpunkt stehen. Ob auch dort mit internationaler Beteiligung  gerechnet werden kann, bleibt abzuwarten. Eines verspricht Kramer bereit jetzt: „Die Radsportfans und die Gehrdener Bevölkerung können sich  jedenfalls schon heute auf ein sportliches High-Light am 10.Juni freuen.“

Von Dirk Wirausky

Das Kommando der Gemeindefeuerwehr Wennigsen hat dem langjährigen Chefausbilder und Leiter der Brandschutzerziehung, Heinz Pinkowski, mit der Ehrenmitgliedschaft in den Ruhestand verabschiedet. In Kürze soll Pinkowski auch noch die goldene Ehrennadel der Gemeinde verliehen werden.

25.03.2018

In der AWO-Seniorenresidenz am Thiemorgen in Gehrden hat ein Wärmekissen gebrannt. Als die alarmierte Feuerwehr vor Ort war, war das Feuer allerdings bereits aus. Verletzt wurde niemand.

25.03.2018

Der fehlende behindertengerechte Aufgang im Stadtmuseum in Gehrden hält viele ältere Bürger von einem Besuch ab. Eine bauliche Verbesserung wird es allerdings nicht geben.

24.03.2018