Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Baumschutz: Legt die Stadt ein Förderprogramm auf? 
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Baumschutz: Legt die Stadt ein Förderprogramm auf? 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 27.04.2018
Das Förderprogramm soll auf ortsbildprägende und schützenswerte Bäume auf Privatflächen abzielen. (Symbolbild) Quelle: Martin Lauber
Hemmingen

 Große, alte und schöne Bäume: Wer sie auf seinem Privatgrundstück hat, weiß ihren Anblick zu schätzen. Doch sie zu erhalten, kostet Arbeit und Geld. Die Ratsfraktion der Hemminger Bündnisgrünen will Hemminger Bürger dabei stärker unterstützt wissen. In der Ratssitzung am Donnerstag, 26. April, bringen sie deshalb einen Antrag für ein städtisches Förderprogramm ein.

Bei Bedarf sollen Eigentümer das neue Angebot nutzen können. Der ortsbildprägende und schützenswerte Baum werde durch Sachverständige begutachtet, gefolgt von Vorschlägen zum Erhalt des Holzriesen und vielleicht auch Zuschüssen der Stadt. „Wer einen großen alten Baum besitzt, der hat auch eine besondere Verantwortung“, schreiben die Grünen in ihrem Antrag. „Wir wollen mit dem Förderkonzept das Engagement zum Erhalt von Bäumen fördern, anerkennen und mehr in den öffentlichen Fokus rücken.“

Doch auch der Erhalt und das Anlegen von Streuobstbaumwiesen sei zu fördern. „Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft, die Ausweitung der Siedlungsflächen und den Ausbau von Verkehrswegen ist der Obstbaumbestand zunehmend gefährdet.“ Das dritte Standbein des Programms sollen Neupflanzungen sein.

Beschlossen wird im Rat aber noch nichts, vielmehr soll der Antrag zunächst in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt verwiesen werden. Ein Zeitfenster aber geben die Grünen vor: „Die Erstauflage eines Förderprogramms sowie die finanziellen Rahmenbedingungen sollen den Ratsgremien bis zum Beginn der nächsten Haushaltsplanberatungen vorgelegt werden.“ Die Fraktionsvorsitzende Ulrike Roth erläutert: „Wir haben uns nach langen Diskussionen über die Vor- und Nachteile einer Baumschutzsatzung dafür entschieden keinen restriktiven, sondern einen konstruktiven Weg zu beschreiten. Wir wollen das Thema Baumschutz positiv besetzen.“

Das sind weitere Themen der öffentlichen Ratssitzung, die um 19 Uhr im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld beginnt:

Hochwasserschutz: Die aktualisierte Studie steht zwar auf der Tagesordnung, doch eine Entscheidung ist erst in der nächsten Ratssitzung am 7. Juni zu erwarten. Dass die jährlichen Folgekosten zum Beispiel von technischen Anlagen wie Pumpwerken noch nicht klar zu umreißen sind, liegt den Kommunalpolitikern schwer im Magen. Der Verwaltungsausschuss hat deshalb bereits nähere Informationen eingefordert.

Kita-Neubau: An der WeetzenerLandstraße in Hemmingen-Westerfeld soll ein Kindergarten errichtet werden. Der Entwurf für den geänderten Bebauungsplan hat öffentlich ausgelegen. Es gingen zwar einige Stellungnahmen ein, aber keine, die das Planverfahren verzögern. Der Fach- und der Verwaltungsausschuss haben bereits beide befürwortet, dass der Bebauungsplan in seiner neuen Fassung als Satzung, also als Ortsrecht, beschlossen werden kann.

Abteilungsleiter Schulen: Wegen eines Personalwechsels ist die Leiterstelle der Abteilung Schule in der Stadtverwaltung neu zu besetzen. Bisher ist es eine Halbtagsstelle, nun soll es eine volle Stelle werden. „In den letzten zwei Jahren hat sich gezeigt, dass der Arbeitsaufwand sich kontinuierlich erhöht hat“, lautet die Begründung der Verwaltung. Sie nennt die offene Ganztagsgrundschule und den Medien- sowie den Schulentwicklungsplan als Beispiele. Ein Blick in einige Nachbarkommunen zeige: In Pattensen, Ronnenberg und Gehrden gebe es jeweils mindestens eine Vollzeitstelle. Der Verwaltungsausschuss hat die volle Stelle in Hemmingen bereits befürwortet.

Schöffen: Der Rat beschließt die Vorschläge für die Jahre 2019 bis 2023. Die Liste mit den ehrenamtlichen Richtern hat der Verwaltungsausschuss bereits einstimmig befürwortet. 

Von Andreas Zimmer

Buchliebhaber haben ab sofort eine neue Stelle im Hemminger Stadtgebiet, um ihrer Leselust nachzugehen. Auf dem Platz vor der Wilkenburger St.-Vitus-Kirche steht jetzt ein Bücherschrank.

27.04.2018

Zur neuen Höchstgeschwindigkeit auf der Ortsdurchfahrt Devese findet der Arbeitskreis Ortsentwicklung im Bürgerverein Devese klare Worte: „Das Vorhaben muss unverzüglich gestoppt werden.“

27.04.2018
Hemmingen Hemmingen/Pattensen - Saisonstart beim ADFC

Zur ersten offiziellen Radtour in der neuen Saison lädt die Ortsgruppe Hemmingen/Pattensen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubsein. Treffpunkt am Mittwoch, 25. April, 18 Uhr, ist am Hemminger Rathaus.

24.04.2018