Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Auf Spurensuche in Arnum und Wilkenburg
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Auf Spurensuche in Arnum und Wilkenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 21.04.2018
Blick ins Innere der St.-Vitus-Kirche in Wilkenburg. Quelle: Andreas Zimmer
Wilkenburg/Arnum

 In der Reihe Calenberger Landsommer werden in dieser Woche gleich zwei Touren im Hemminger Stadtgebiet angeboten: in Wilkenburg und in Arnum.

Am Freitag, 20. April, führt Beatrix Heimhuber durch Wilkenburg. Der etwa 90-minütige Spaziergang mit dem Titel „Wilkenburg – wo ist die alte Burg“ beinhaltet eine Besichtigung der St.-Vitus-Kirche und geht der Frage nach, was die Römer in Wilkenburg wollten. Es wird vermutet, dass der Altarraum von St. Vitus einst als Kirche schon Teil einer früheren Burganlage war, die erstmals 1140 erwähnt wurde. Auch der Kirchturm stammt aus der gleichen Zeit. Anders als der Altarraum wurde er jedoch unabhängig als Wehr- und Fluchtturm errichtet und genutzt. Erst Erweiterungen der Kirche im Laufe der Jahrhunderte ließen Kirche und Turm zusammenwachsen. 

Treffpunkt ist um 15 Uhr an der St.-Vitus-Kirche. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Anmeldungen sind unter Telefon (0511) 2 34 33 29 möglich und per E-Mail an trixi.heimhuber@gmail.com.

Der Frage, wie sich das ehemalige Bauerndorf Arnum über die Jahrhunderte entwickelt hat, geht am Sonnabend, 21. April, Wolfgang Wessel-Schulze während einer Führung nach. Über etwa zwei Stunden sucht Wessel-Schulze mit den Teilnehmern seiner Gruppe jene Orte in Arnum auf, an denen man die Entwicklung „Vom Bauerndorf zum vorstädtischen Ort“ – wie auch der Titel der Führung lautet – erkennen kann. So stehen beispielsweise die Kapelle und der Friedhof als Stationen mit auf dem Programm.

Start ist um 15 Uhr an der Friedenskirche an der Bockstraße. Dort endet der Rundgang auch wieder. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Eine Anmeldung unter Telefon (0 51 01) 47 38 oder per E-Mail an wessel_schulze@htp-tel.de ist erwünscht.

 

Von Carolin Müller

Das Ensemble BelAmi spielt am Sonntag, 22. April in der Harkenblecker Kapelle. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Dazu lädt der Förderverein der Kapelle ein. Der Eintritt ist frei, aber es wird um Spenden gebeten.

Thomas Böger 21.04.2018

Ein oder mehrere Unbekannte haben versucht am Sonntagnachmittag in ein Bürogebäude im Gewerbegebiet einzudringen. Als sie den Alarm auslösten, flüchteten sie. Die Polizei sucht Zeugen.

18.04.2018

Fünf Menschen waren aus einem verqualmten Gebäude zu retten: Dieses Szenario hatte eine unangekündigte Feuerwehrübung in einem leer stehenden Discounter an der B3 in Arnum.

18.04.2018