Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Stiftung baut Gesundheitsstation im Tschad
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Stiftung baut Gesundheitsstation im Tschad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.06.2017
Von Tobias Lehmann
Eine Mitarbeiterin des Krankenhauses informiert über geplante Aktionen zur Gesundheitsvorsorge. Quelle: Christoph Püschner
Hemmingen-Westerfeld

"Die Republik Tschad in Zentralafrika ist ein bitterarmes Land", sagt Friedrich Wolter. Die Säuglingssterblichkeit liegt bei 11,7 Prozent, jedes fünfte Kind stirbt vor Erreichen des fünften Lebensjahres. Im Süd-Tschad, das die Fläche von Niedersachsen und Schleswig-Holstein umfasst, gibt es 33 Gesundheitsstationen und ein evangelisches Krankenhaus in der Stadt Koyom. Dort arbeiten zwei Ärzte, die für 88.000 Menschen zuständig sind, sagt Wolter.

Der Hemminger setzt sich jetzt mit seiner Stiftung in Kooperation mit dem Entwicklungsdienst Brot für die Welt dafür ein, den Gesundheitsbereich des Landes aufzubauen, unter anderem mit Qualifizierungen für Krankenschwestern, Pflegern und Hebammen. Zudem finanziert er den Aufbau einer weiteren Gesundheitsstation, die 2018 eröffnet werden soll.

Wolter stellt das Projekt in einer Informationsveranstaltung am Freitag, 9. Juni, ab 19 Uhr im Gemeindesaal der Trinitatiskirche öffentlich vor. Um die Unterstützung für den Tschad weiterhin aufrecht zu erhalten, bittet er um Spenden an das Spendenkonto der Deutschen Bank, IBAN DE90 25070070 0015645500. Weitere Informationen über die Stiftung stehen auf der Internetseite fuer-menschen-in-not.de.

Nach fast einem Jahr sind die Arbeiten zur B3-Ortsumgehung an der Anschlussstelle Devese abgeschlossen. Die Vollsperrung auf der rund 500 Meter langen Strecke zwischen dem Real-Markt-Kreisel und der Kreuzung Stadtweg/Deveser Straße wird am Mittwoch, 31. Mai, aufgehoben.

Tobias Lehmann 01.06.2017

Der Berliner Künstler Hans-Georg Käberich stellt seine Werke im Café Webstuhl in Ohlendorf aus. Seine Bilder zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Farbgebung aus. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Juli und kann dienstags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

01.06.2017

Martin Zingsheim ist am Freitag, 9. Juni, zu Gast im bauhof Hemmingen. Im Gepäck hat er sein neues Soloprogramm "Kopfkino" - eine rasante Reise, die den wilden Gedanken und Geistesblitzen des Klavier-Kabarettisten über Gott und die Welt - und vieles mehr - folgt.

31.05.2017