Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Twana Rhodes beendet Sommerpause im Kulturzentrum bauhof
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Twana Rhodes beendet Sommerpause im Kulturzentrum bauhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 26.08.2018
Als Beitrag zum Kultursommer der Region Hannover präsentiert Twana Rhodes mit ihrer Band im bauhof eine Melange aus Jazz, Blues und Pop. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

Lag es an der heißen Musik? Oder aber doch nur am angenehmen Abendwetter beim ersten Konzert nach der Sommerpause im Kulturzentrum bauhof? Zumindest wurden – das hat bei der Hemminger Einrichtung eher Seltenheitswert – schon nach wenigen Stücken der US-Amerikanerin Twana Rhodes die großen gläsernen Seitentüren geöffnet. Damit kam etwas frische Luft in den wie so oft ausverkauften Saal mit seinen 100 Konzertgästen – und natürlich auch zur vierköpfigen Musikergruppe auf der Bühne. „Air, Luft – wunderbar“, sagte die in einem Indianerreservat in Oklahoma geborene und in El Paso aufgewachsene Wahl-Berlinerin und strahlte.

Begleitet wurde sie an diesem Abend von einem international besetzten Musikertrio an Flügel, Gitarre und Schlagzeug. Gespielt und gesungen wurden ausschließlich eigene Stücke von ihrem aktuellen Album „Home – the U.FO.-Sessions“. Ihr Werk ist eine stimmungsvolle Melange aus Jazz, Blues und Popklängen: An das eher freejazzartig vorgetragene Stück „Take Me Back“ schlossen sich getragenere Klänge an. Aber auch flotte Kompositionen wie der Song „Keeping Time“ machten dem Publikum Spaß.

Es war nicht erstes Gastspiel Rhodes’ in Hemmingen: Bereits 2013 war die Musikerin im bauhof aufgetreten – damals noch ohne eine Begleitband. Dieses Mal war der Abend Bestandteil des Kultursommers der Region Hannover, der von der Stiftung der Sparkasse und der Region Hannover gefördert wird.

Nach zwei vom Publikum geforderten Zugaben mit Bandbegleitung war Twana Rhodes dann zum Konzertfinale noch einmal allein gefordert: Sie sang gekonnt, ruhig und eindrucksvoll eines ihrer Lieder – a  cappella und zudem ohne ein Mikrofon, bevor sie ihre Konzertgäste gegen 22 Uhr in die laue Sommer-Abendluft gen „Home“ – also nach Hause - entließ.

Von Torsten Lippelt

Die FDP-Regionsfraktion hat ihr diesjähriges Hoffest mit 250 Gäste in den historischen Rosengärten Hemmingens gefeiert. Gastredner Alexander Graf Lambsdorff forderte Engagement für ein starkes Europa.

29.08.2018

Ein Kreisel, Abbiegespuren und Schutzstreifen für Radfahrer: Für die stark befahrene Weetzener Landstraße gibt es viele Ideen.

24.08.2018

Die Polizei sucht einen Mann mit einem Phantombild, der am 19. August eine 22-jährige Frau an der Arnumer Straße vergewaltigt haben soll.

19.09.2018