Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Hiddestorfer Autorin zielt auf das Herz
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Hiddestorfer Autorin zielt auf das Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 07.11.2018
Die Hiddestorfer Autorin Anke Wogersien hat gerade ihren dritten Roman veröffentlicht. Quelle: privat
Hiddestorf

Anke Wogersien fasste im Alter von zwölf Jahren den Entschluss, Schriftstellerin zu werden. Sie hatte damals den besten Aufsatz in ihrer Klasse geschrieben. „Darauf war ich mächtig stolz und verkündete öffentlich meinen künftigen Berufswunsch“, sagt die 55-jährige, die seit rund 20 Jahren in Hiddestorf lebt. Wogersien hatte für den Aufsatz über ein großes Unwetter in Deutschland einen anderen Weg gewählt, als die meisten ihrer Mitschüler. „Viele schrieben die Meldungen aus den Nachrichten auf. Ich beschrieb die Schäden, die das Unwetter im Garten unserer Nachbarn angerichtet hatte“, sagt sie.

Trotz ihres festen Entschlusses, machte Wogersien dann aber doch einen Umweg. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre. Heute arbeitet sie als Ausbildungsleiterin in einem großen Betrieb und schreibt in ihrer Freizeit. „Ich habe zwei Berufe, die für mich Berufung sind: Das Unterrichten junger Menschen und das Schreiben“, sagt sie.

Der Berufung zur Schriftstellerin folgte Wogersien dann allerdings erst vor etwa acht Jahren. Damals begann sie zunächst mit dem Schreiben von Gedichten. 2012 wird sie als Hauptpreisträgerin im renommierten Lyrik-Wettbewerb in Hildesheim ausgezeichnet. Anschließend schrieb sie ihren ersten Roman „Ostseesommer“, der 2014 veröffentlicht wurde. Bereits ein Jahr später folgte der zweite Teil „Ostsee Deal“. Ihr jetzt veröffentlichter dritter Roman trägt den Titel „Sie zielen auf mein Herz, damit ich falle“ und spielt im Harz. Die ersten beiden Bücher sind im Krimigenre beheimatet, der dritte ist eher ein Gesellschaftsroman.

Wie beim Aufsatz in ihrer Kindheit ist Wogersien auch heute noch die stimmige Atmosphäre sehr wichtig. „Die Geschichten in allen drei Romanen sind fiktiv. Doch viele Orte, an denen sie spielen, sind real“, sagt Wogersien. So ist die Oststee einer ihrer bevorzugten Urlaubsorte, und auch den Harz hat sie bereits häufig besucht. Der Roman „Sie zielen auf mein Herz, damit ich falle“ handelt von den Bürgern einer Kleinstadt im Harz, die sich von einem verhaltensauffälligen Wolf immer nervöser machen lassen, bis die Lage schließlich komplett eskaliert.

Die Recherche dafür war aufwendig. Wogersien sprach unter anderem mit Förstern, Umweltschützern und Wolfsexperten. „Das Buch wird polarisieren. Doch es ist auch mein Ziel, Gedanken und möglicherweise Diskussionen anzuregen“, sagt Wogersien. Auch für ihren zweiten Roman hatte sie mit dem Thema Wirtschaftskriminalität bereits ein polarisierendes Thema ausgewählt. Die Hiddestorferin freut sich jetzt darauf, ihr aktuelles Buch im nächsten Jahr erstmals auch auf der Leipziger Buchmesse vorstellen zu dürfen.

Wogersien arbeitet bereits an einem neuen Projekt. Details will sie aber noch nicht verraten. „Die erfährt vor der Fertigstellung des Buchs nur mein Mann, der auch immer mein erster Lektor ist“, sagt Wogersien. Wird eines ihrer Bücher auch einmal in Hemmingen spielen? „Das ist durchaus vorstellbar. Schließlich ist es hier bei uns auch sehr schön“, sagt die Autorin.

Wogersien wird ihr im Mitteldeutschen Verlag erschienenes drittes Buch bei einer Lesung in der Stadtbücherei Hemmingen, Rathausplatz 1, vorstellen. Die Veranstaltung ist am Freitag, 23. November, und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Plätze können in der Stadtbücherei unter Telefon (0511) 4 10 32 80 reserviert werden.

Von Tobias Lehmann

Eher Pippi oder Potter? Den Helden der Kindheit möchte das Team der Bücherstube in der Arnumer Friedensgemeinde nachspüren. Der Abend bei Käse und Wein am Freitag, 9. November, beginnt um 19 Uhr.

07.11.2018

Seit 2010 gibt es das Netzwerk „Runder Tisch gegen häusliche und sexuelle Gewalt“ in Hemmingen und Pattensen. Doch wer meldet sich dort und was passiert dann? Der Bürgerverein Hemmingen will mehr wissen.

06.11.2018

Zwei Varianten liegen auf dem Tisch: Die Sporthalle in Hiddestorf soll für mehr als 3,1 Millionen Euro saniert und zu einer Mehrzweckhalle erweitert werden.

06.11.2018