Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Neue Bushaltestelle an B3 – aber erst später
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Neue Bushaltestelle an B3 – aber erst später
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 02.05.2018
Wenn erst die Stadtbahn nach Hemmingen-Westerfeld fährt (das Bild zeigt eine Computeranimation), soll auch eine Ringbuslinie im Hemminger Stadtgebie verkehren.  Quelle: Infra
Hemmingen

 Die Liste aus Hemmingen mit Forderungen zum Thema Nahverkehr war lang. Nur drei von zehn Vorschlägen hat die Region Hannover in ihren Plan aufgenommen. Dass alle Forderungen tatsächlich verwirklicht werden, gilt als unwahrscheinlich, schließlich kommen Vorschläge aus allen Regionskommunen. Dennoch: „Das ist leider ein bisschen wenig“, sagt Sven Bertram, Fachbereichsleiter in der Stadtverwaltung.

Das sind die drei Vorschläge, die einen grünen Haken von der Region bekommen haben:

1. Eine neue Bushaltestelle an der B3 in Arnum zwischen den Haltestellen Arnum-Mitte und Pattenser Feldweg. Bis sie gebaut wird, vergeht noch einige Zeit. Gespräche mit Fachleuten hatten Bertram zufolge ergeben, dass die Haltestelle aus Platzgründen und wegen der Verkehrsbelastung auf der B3 zurzeit nicht möglich sei. Das Vorhaben soll bei der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt eingeplant werden, also frühestens 2020.

2. Eine bessere Taktfrequenz in kleinere Stadtteile wie Harkenbleck und Devese. Bertram erläutert, die Region verweise auf die Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen-Westerfeld und die dort startende und endende Ringbuslinie, die frühestens 2020 verkehren wird. 

3. Eine Direktverbindung von Hemmingen zum Maschsee. Bertram zufolge verweist die Region darauf, dass die Linie 370 bereits 2017 vom Altenbekener Damm zum Maschsee verlängert worden ist. Bertram räumt ein, dass dies nicht ganz das sei, was die Stadt erhofft habe. Die Hemminger müssten zurzeit noch mit dem Bus zur Peiner Straße fahren, dann in die Stadtbahn umsteigen und später in den Bus 370.

Hemminger Forderungen hingegen wie ein Linienbus, der bis zum Neubaugebiet Bockstraße in Arnum fährt, blieben von der Region unberücksichtigt. Dies sei nur durch „Stichfahrten“ möglich, die laut Prognose wenig Fahrgäste nutzen, teilt die Region der Stadt mit. Dafür müssten andere Fahrgäste längere Fahrzeiten in Kauf nehmen. Die Stadt gibt die Hoffnung bei allen ihren Forderungen nicht auf, denn der Nahverkehrsplan wird ständig fortgeschrieben.

Von Andreas Zimmer

Für Projekte ihrer Schule sind die Hiddestorfer Grundschüler gelaufen. Sie hatten sich vorher Sponsoren gesucht. So kamen 3650 Euro zusammen.

02.05.2018

Zum 3. Mal ist Kater Socke auf Sampfoten unterwegs, um ein Verbrechen aufzuklären. Heike Wolpert hat ihr ihren neuen Krimi in der Bücherei Hemmingen vorgestellt.

02.05.2018

Am Wochenende wurde in Hemmingen-Westerfeld Autos aufgebrochen und ausgeaubt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

02.05.2018