Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr rettet verletzten Schwan

Arnum / Harkenbleck Feuerwehr rettet verletzten Schwan

Einen ungewöhnlichen Einsatz haben zwei Feuerwehrleute aus Arnum bewältigt: Sie fingen einen verletzten Schwan ein und brachten ihn in die Tierärztliche Hochschule in Hannover.

Voriger Artikel
Mehr Einsätze für die Feuerwehr
Nächster Artikel
Passionswanderungen beginnen

Der verletzte Schwan wird von den Arnumer Feuerwehrleuten behutsam gerettet.

Quelle: Lennart Fieguth

Arnum/Harkenbleck.  Die Feuerwehr hat am Mittwoch in Arnum einen verletzten Schwan gerettet. Die Ortsfeuerwehr war gegen 13 Uhr alarmiert worden. Zwei Feuerwehrleute rückten mit einem Fahrzeug aus.

Nach Auskunft von Stadtfeuerwehrsprecher Lennart Fieguth war als Einsatzstelle ursprünglich der Arnumer See genannt worden. Im Laufe des Einsatzes stellte sich aber heraus, dass sich das verletzte Tier auf einem Feldweg zwischen Arnum und Harkenbleck an den Harkenbleckern Teichen befand. „Der Schwan saß zusammengekauert am Feldwegrand und konnte sich nur eingeschränkt bewegen“ berichtete Fieguth. „Offensichtlich hat das Tier eine Verletzung am Fuß.“

Mithilfe einer Decke fingen die beiden Feuerwehrmänner den Schwan ein und setzten ihn behutsam in eine Transportbox. Das Tier wurde zur Behandlung in die Tierärtzliche Hochschule in Hannover gebracht. Wenn das Tier wieder gesund ist, soll es wieder zurück an die Harkenblecker Teiche gebracht und wieder eingegliedert werden. Nach rund zwei Stunden war der ungewöhnliche Einsatz für die Feuerwehr beendet. gal

Von Kim Gallop

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Hemmingen

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr