Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Badeinsel auf dem Altwarmbüchener See kommt
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Badeinsel auf dem Altwarmbüchener See kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 25.04.2018
Badegäste am Altwarmbüchener See dürfen sich auf noch mehr Spaß freuen: Gemeinde und Region schaffen eine Badeinsel für 16.000 Euro an. Quelle: Archiv
Altwarmbüchen

 Mit gleich zwei Vorhaben will die Gemeinde Isernhagen den Erholungsfaktor am Altwarmbüchener See in den nächsten Monaten steigern: eine Badeinsel soll für die Bucht auf der Isernhagener Seite angeschafft und der Weg von der Seestraße zum Rundweg erneuert werden.

Handtuch an Handtuch liegen Badegäste bei bestem Wetter in diesen Tagen wieder auf dem kleinen Sandstrand an der Bucht des Altwarmbüchener Sees. An Attraktivität fehlt es dem Schwimmbereich offenbar nicht – und dennoch soll der Badespaß am See bald noch größer werden. Der Idee aus dem Ortsrat Altwarmbüchen, eine Badeinsel anzuschaffen, war der Isernhagener Rat im September mehrheitlich gefolgt und stellte dafür bereits 9.600 Euro im Gemeindehaushalt ein. Die dafür erforderlichen weiteren 6.400 Euro gibt die Region Hannover dazu. Der zuständige Fachausschuss für Regionalplanung und Naherholung hat dafür jetzt grünes Licht gegeben.

Bewegliche Plattform misst 25 Quadratmeter

Die geplante Badeinsel hat eine Länge und Breite von jeweils fünf Metern. Über zwei Leitern sollen die Schwimmer die mobile Plattform erreichen können, auf der sich blaue Kunststoffkörper befinden, die als Sprungbereich oder Sitzmöglichkeit genutzt werden können. Um zu verhindern, dass Schwimmer sich beim Sprung ins Wasser verletzen, wird die Badeinsel mindestens 40 Meter vom Uferbereich entfernt installiert, wo der See tief genug ist. Für die jährliche Triathlon-Veranstaltung des SC Altwarmbüchen kann die Badeinsel bewegt werden, um kein Hindernis für die Schwimmer zu sein.

Nur eine Formalie fehlt noch, damit die Gemeinde die Badeinsel bestellen kann: Da der Bereich an das Naturschutzgebiet „Altwarmbüchener Moor“ angrenzt, braucht es die Zustimmung der Unteren Naturschutzbehörde. „Die Genehmigung ist bereits vorangekündigt“, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann. Mit einer Umsetzung kann also bald gerechnet werden.

Fuß- und Radweg wird bis zum Triathlon erneuert

Auch der Fuß- und Radweg von der Seestraße zum See soll für die Besucher verbessert werden. Nicht zuletzt der Schwimmclub Altwarmbüchen hatte darauf gedrängt, da es beim Triathlon im vergangenen Jahr zu mehreren Beschwerden der Radfahrer gekommen war, die den Weg nutzen müssen, um auf ihre Rennstrecke zu gelangen. Laut Mitteilung der Gemeindeverwaltung wird aktuell der Untergrund des Weges analysiert, um die Baumaßnahme schnellstmöglich ausschreiben zu können. Bei der angedachten Zeitplanung soll die Reparatur des Weges bis spätestens Ende Juli abgeschlossen sein – vor dem nächsten Triathlon im August.

Von Carina Bahl

Für das neue Zentrum zeichnen sich jetzt konkrete Eckpunkte ab: So sehen die Planer ein neues Parkhaus mit 100 Stellplätzen vor, durch das auch Autofahrer zur Stettiner Straße gelangen können.

23.04.2018

In Folge des Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst muss die Gemeinde Isernhagen in den nächsten drei Jahren 1,15 Millionen mehr für ihre Beschäftigten bezahlen.

23.04.2018

Auf das Bremssystem und die Leichtmetallräder hatten es Diebe abgesehen, die sich am Hufeisensee über einen Golf GTI hergemacht haben. Dazu bockten sie den Wagen auf Backsteinen auf.

20.04.2018