Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Konfliktlotsen erhalten ihre Urkunden
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Konfliktlotsen erhalten ihre Urkunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.06.2018
Im Beisein von Birgit Clausing (Vierte von rechts), pädagogische Mitarbeiterin der Jugendpflege, erhalten zehn der elf Jugendlichen ihre Urkunden als Konfliktlotsen von Bürgermeister Arpad Bogya (links). Quelle: Gabriele Gerner
Anzeige
Altwarmbüchen

Mal ist es die gestohlene Butterbrotdose, mal der beste Freund, der plötzlich keine Zeit mehr für einen hat – Konflikte sind im Schulalltag nicht selten. Damit diese nicht eskalieren, stehen am Gymnasium Isernhagen nun elf neue Konfliktlotsen bereit.

Zum Ende ihrer Ausbildung erhielten die Schüler, die in Zukunft Streitigkeiten schlichten sollen, Urkunden aus der Hand von Bürgermeister Arpad Bogya. „Ihr leistet einen Beitrag zu einem positiven sozialen Miteinander“, lobte Bogya die engagierten jungen Leute.

Ein Jahr lang hatten die elf Achtklässler alle 14 Tage zwei zusätzliche Schulstunden absolviert, um zu lernen, wie man Konfliktparteien konstruktiv begleitet. Geschult wurden sie von Lehrerin Silke Bilet und Birgit Clausing, pädagogische Mitarbeiterin der Jugendpflege Isernhagen. „Bei einem gemeinsamen Schulungswochenende in Bissendorf-Wietze haben wir Fälle durchgespielt, die vorkommen könnten“, berichtet die 14-jährige Gil. „Dabei haben wir gelernt, dass wir auch die Hintergründe eines Konflikts mit beachten müssen“, ergänzt ihre Mitschülerin Nina Sophie. „Oft haben die Streitparteien schon eine längere Geschichte miteinander.“

Zuhören, deeskalieren und Lösungen aufzeigen

Zuhören, deeskalierend auf die Betroffenen einwirken und Lösungswege moderieren – das sind die Aufgaben eines Konfliktlotsens. Dadurch, dass die Schlichter selbst Schüler sind, erfolgt die Begleitung „auf Augenhöhe“. Nach den Sommerferien werden sich die frisch gebackenen Konfliktschlichter den neuen Fünftklässlern als Ansprechpartner vorstellen. „Dann werden wir jeweils zu zweit in den Pausen im Konfliktschlichter-Raum sitzen und uns für Streitfälle bereit halten“, erklärt die 13-jährige Celine Aylin. Der Bürgermeister ist sicher: „Selbst, wenn nur selten Schüler Eure Hilfe benötigen, bei dieser Ausbildung habt Ihr etwas sehr Wertvolles für Euer eigenes Leben gelernt: wie man Konflikte vernünftig und ergebnisorientiert löst“, so Bogya.

Von Gabriele Gerner

Rund 70 Feuerwehrleute aus Isernhagen bekämpften am Montagnachmittag einen Heuballenbrand in einer Halle auf dem Hof des Reit- und Fahrvereins.

28.06.2018

Auch in diesem Jahr bieten Rika Uhle, Janne Klein und Roland Baumgarte wieder ein „Konzert für Nichtverreiste“ in St. Marien an.

25.06.2018

Locker und charmant, engagiert und hartnäckig – so beschreiben Weggefährten Ralph Henke, der 18 Jahre lang als stellvertretender Ortsbrandmeister in N.B. tätig war.

27.06.2018
Anzeige