Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Viele Lastwagen nutzen nachts Burgwedeler Straße
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Viele Lastwagen nutzen nachts Burgwedeler Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 27.04.2018
Viele Lastwagenfahrer wählen den Weg über die L381 - das haben Verkehrszählungen jetzt bestätigt. Quelle: Gabriele Gerner
Anzeige
Isernhagen H.B./N.B

Tagsüber passiert im Schnitt alle zwei Minuten ein Lastwagen oder Bus die Burgwedeler Straße, nachts alle vier Minuten: Das hat eine Verkehrszählung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ergeben. Auf Basis der erhobenen Daten werden nun Lärmkarten erstellt. Am Ende könnte stehen, dass die Verkehrsbehörde des Nachts Tempo 30 auf der L381 in Isernhagen H.B. und N.B. anordnet.

Die Landesbehörde hatte im Mai 2017 und ein zweites Mal im Oktober 2017 an einer Zählstelle zwischen der A7-Anschlusstelle und dem Ortseingang Isernhagen H.B. den Verkehr erfasst. Dabei hatten die Oktober-Zahlen für Erstaunen gesorgt – den Schwerlastverkehr-Anteil in der Nacht hatten die Fachleute so nicht erwartet. Deshalb wurden die Zahlen zusätzlich noch einer Plausibilitätsprüfung unterzogen, die nun abgeschlossen ist.

Knapp 10.000 Kraftfahrzeuge pro Tag

Unter Strich passieren im Schnitt 9430 Kraftfahrzeuge innerhalb von 24 Stunden den Bereich der Zählstelle einige Hundert Meter westlich der Rossmann-Zentrale, darunter 630 Lastwagen und Busse. Der Anteil des Schwerlastverkehrs liegt damit bei 6,7 Prozent. Zusammengefasst wurden die ermittelten Verkehrszahlen zur „durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke“, welche die unterschiedliche Verkehrsbelastung je nach Wochentag und Monat berücksichtigt.

Gemittelt ergibt sich tagsüber zwischen 6 und 22 Uhr ein Wert von 551 Kraftfahrzeugen pro Stunde, davon 32 Fahrzeuge des Schwerlastverkehrs (5,8 Prozent) – also alle zwei Minuten eines. Für die Nacht von 22 bis 6 Uhr kommt die Berechnung auf durchschnittlich 77 Fahrzeuge pro Stunde, davon 15 Lastwagen und Busse. Exakt liegt der Schwerlastanteil in der Nacht bei beachtlichen 19,5 Prozent.

Jetzt wird der Verkehrslärm berechnet

Maßgeblich auf den Schwerlastverkehr kommt es an, wenn die Landesbehörde nun den nächsten Schritt einleitet: Auf Basis der erhobenen Verkehrszahlen werde man im Sommer Lärmberechnungen vornehmen, kündigte Heike Stephan von der Landesbehörde auf Nachfrage an. Dabei wird der Verkehrslärm virtuell in Karten verortet, die auch die umliegenden Wohngebäude berücksichtigen, und die Karte dann mit den Grenzwerten für Tag- und Nachtlärm abgeglichen. Sollte dabei herauskommen, dass die Nachtgrenzwerte für Lärmemissionen bei vielen Gebäuden überschritten werden, könnte in einem zweiten Schritt virtuell die anzunehmende Lärmbelastung bei Tempo 30 statt 50 in der Nacht ermittelt werden. Sollte das wiederum ergeben, dass bei einer Temporeduzierung an vielen Stellen der Grenzwert einzuhalten wäre, so könnte das die Anordnung eines nächtlichen Tempolimit zur Folge haben, wie es in Fuhrberg bereits seit Jahren gilt.

Zur Wahrscheinlichkeit eines nächtlichen Tempolimits wollte sich die Landesbehörden-Mitarbeiterin nicht äußern. Dass die erhobenen Verkehrszahlen die Anordnung eines Tempolimit am Tag zur Folge haben werden, das hält sie allerdings für „sehr unwahrscheinlich“.

Kreuze und Banner als Protest

In Isernhagen H.B. haben mittlerweile Dutzende von Grundstückseigentümern orangefarbene Holzkreuze als Zeichen des Protestes gegen die Verkehrsbelastung der Burgwedeler Straße aufgestellt. Die Bürgerinitiative Aktion L381 kommt mit dem Bau kaum hinterher und hat mittlerweile eine Warteliste angefangen. Zudem wollen die Initiatoren beim Maifest am Dienstag ab 11 Uhr am Gasthaus Voltmers Hof mehrere Banner vorstellen, die ihrem Protest zusätzlich Ausdruck verleihen sollen.

Von Frank Walter

Jedes Jahr erscheinen etwa 90.000 neue Bücher in Deutschland. 15.000 davon entfallen auf die Kategorie Belletristik. Margarete von Schwarzkopf hatte 16 davon ausgesucht, um sie in Isernhagen vorzustellen.

27.04.2018

Eine 60 Jahre alte Frau aus Isernhagen hat bei einem Unfall in Großburgwedel schwere Verletzungen erlitten. Sie kollidierte mit ihrem Pedelec mit dem Auto eines 82-Jährigen.

24.04.2018

Unbekannte haben versucht, in die Tankstelle an der Hannoverschen Straße in Altwarmbüchen einzudringen. Sie erbeuteten jedoch nur etwas Münzgeld aus Automaten.

24.04.2018
Anzeige