Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Jetzt bietet die Feuerwehr dem Dorf eine Wette an
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Jetzt bietet die Feuerwehr dem Dorf eine Wette an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 04.06.2018
Angetreten zum Klinkenputzen: Die Jugendfeuerwehr unterstützt die Aktiven beim Verteilen von 500 knallroten "Haushalts-Löschkübeln". Quelle: Berkelmann
Kirchhorst

Fünf fördernde Mitglieder hat Kirchhorsts Freiwillige Ortsfeuerwehr bei der Werbeaktion am vergangenen Wochenende hinzu gewonnen, bei der 50o knallrote „Haushalts-Löschkübel“ verteilt wurden. Weil aber dringend Aktive gebraucht werden, legt Arne Zilling nach. Der Ortsbrandmeister bietet dem Dorf eine Wette an: „Zehn neue Kameraden wären der Knaller! Dann fahren unsere Atemschutzgeräteträger auf Fahrrädern eine Trainingsrunde durchs ganze Dorf. Inklusive Kamelle für die Kinder am Wegesrand.“

Wie bestellt, gab es Montagfrüh um 7.06 Uhr eine Demonstration, warum eine schlagkräftige Ortsfeuerwehr unverzichtbar ist: 20 Zentimeter tief stand der Keller eines Einfamilienhauses am Ahornweg auf gut 100 Quadratmetern unter Wasser, nachdem eine Frischwasserrohrleitung geplatzt war. Der Hauseigentümer hatte den Haupthahn selbst absperren können, der Rest war ganz klassisch ein Fall für die Ortsfeuerwehren von Kirchhorst und Stelle. Sie waren mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort und wussten, was zu tun ist. Zunächst ließ Einsatzleiter Jörg Czechan das Gebäude stromlos schalten, dann wurden eine Tauchpumpe und ein Wassersauger eingesetzt, um den Keller von Wasser zu befreien. Nach dreieinhalb Stunden konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle trocken übergeben.

Am Wochenende zuvor waren Kirchhorsts aktive Feuerwehrleute, unterstützt von der eigenen Jugendfeuerwehr, in eigener Sache bei 500 ausgesuchten Haushalten Klinkenputzen gegangen. Die Löschkübel sollten mit Witz darauf verweisen, was Kirchhorst drohen könnte, wenn der Feuerwehr tatsächlich das Personal ausgeht: Die Eimerkette, in die sich früher jeder Bürger im Brandfall einreihte. „Die Resonanz der Beschenkten war positiv“, berichtet Zilling. „Auch das Engagement der Jugendfeuerwehr kam im Dorf gut an.“ Spontane Eintritte gab es zwar nicht, berichtet Pressewart Peter Schmidt, aber mehrere hätten ihr Interesse an einer Mitarbeit bekundet.

Kirchhorsts Ortsfeuerwehr möchte ihre Personalstärke von derzeit 20 Männern und drei Frauen auf zumindest 28 Einsatzkräfte steigern. Am Sonnabend, 9. Juni, ab 15 Uhr, wenn die interessierten Frauen und Männer zum Infonachmittag ins Gerätehaus an der Steller Straße 64 eingeladen sind, werde sich zeigen, ob die Löschkübel-Aktion erfolgreich war, erklärt Zilling. „Dann wird die Feuerwehr zeigen, wer sie ist und was sie kann.“

Von Martin Lauber

In Isernhagen liefen auch dieses Jahr wieder über 400 Menschen beim generationsübergreifenden Volkslauf mit.

06.06.2018

Eine Woche vor dem Start der Fußball gibt der Fußballmoderator mit der markanten Stimme, Ulli Potofski, auf der Showbühne Einsichten zum Fußball, aber auch Persönliches preis-

06.06.2018

Die Kabarettistin Anka Zink präsentierte am Sonnabend ihr neues Programm „Zink extrem positiv“ im Isernhagenhof. Knapp 70 Zuschauer hörten ihr bei ihrem scharfzüngigen Auftritt zu.

06.06.2018