Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Neue Maschine kehrt schneller und sauberer
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Neue Maschine kehrt schneller und sauberer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.02.2019
Fahrer Peter Heise (von links), Bürgermeister Arpad Bogya und Bauhofleiter Frank Hertwig inspizieren die neue Kehrmaschine. Quelle: Thomas Böger
Altwarmbüchen

Sie ist größer, schneller, leistungsfähiger, sauberer und leiser als ihre Vorgängerin: Die Gemeinde Isernhagen hat für 220 000 Euro eine neue Kehrmaschine für die Straßenreinigung angeschafft. „Die haut alles weg“, schwärmt Fahrer Peter Heise von seinem neuen Arbeitsgerät, das ihm auch gesundheitliche Verbesserungen bringt: Durch den gut gefederten Fahrersitz der Dulevo 6000 spürt er keine Schlagloch mehr, und die Entladung des Auffangbehälters ist auch weit weniger anstrengend als bisher. Er wird jetzt hydraulisch angehoben und kann direkt in einen Container abgekippt werden. Da der Behälter auch noch erheblich größer als der in der alten Maschine ist (6,2 statt 1,8 Kubikmeter), muss er nicht so oft ausgeleert werden. „Das spart pro Tag zwei Arbeitsstunden“, rechnete Bürgermeister Arpad Bogya bei der offiziellen Präsentation des neuen Geräts vor, das seit Jahresbeginn im Einsatz ist. Bei einem Straßennetz von rund 90 Kilometer, die alle zweimal abgefahren werden müssen, bedeute das eine nicht unwesentliche Entlastung. Allerdings: Überall in Isernhagen wird die Kehrmaschine nicht zu sehen sein, so ist beispielsweise das Neubaugebiet Wietzeaue von der Straßenreinigung ausgenommen.

Fahrer Peter Heise zeigt das Herzstück der neuen Kehrmaschine, die Hydraulikanlage. Quelle: Thomas Böger

Für Bauhofleiter Frank Hertwig ist die Neuanschaffung vor allem ein Gewinn, weil sie auch größere Teile wie Äste oder Steine aufnehmen kann. Möglich ist das durch eine völlig andere Technik. Die alte Maschine kehrte mit ihren Besen Sand, Erde, Staub und Unrat unter sich zusammen und saugte das Gemisch dann durch einen Schlauch in den Auffangbehälter. Da dazu auch Wasser eingesetzt werden musste, fiel die Straßenreinigung bei Frost oft aus. Die neue, komplett hydraulisch betriebene Maschine transportiert das Kehrgut mit breiten Blechen, die wie ein Paternoster auf und ab fahren, in den Behälter.

Das Armaturenbrett der neuen Kehrmaschine weist zahlreiche Schalter und Instrumente auf. Quelle: Thomas Böger

Das neue Gefährt sei außerdem wesentlich umweltfreundlicher, betonen Bogya und Hertwig. Es wird von einem Euro-6-Dieselmotor angetrieben und verfügt über ein neuartiges Filtersystem, durch das die Abluft staubfrei zurückgeführt wird. Laut Hersteller werden auch keine sogenannten PM10-Feinstaubpartikel an die Umwelt abgegeben. Das sind Teilchen, die einen kleineren Durchmesser als 10 Mikrometer haben und in die Lungen der Menschen eindringen können.

Wenn Heise mit mit seinem neuen Gerät, für das er einen LKW-Führerschein braucht, durch die Straßen der Gemeinde rollt, „Gucken die Leute schon“, hat er festgestellt. Das orangene Gefährt mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 10 Tonnen fällt schon auf. Vielleicht auch, weil es trotz seiner Größe gut lenkbar ist: Alle vier Räder lassen sich steuern. Trotzdem bleibe die kleinere alte Maschine noch einsatzbereit, sagt Hertwig, denn an manchen engen Stellen bekomme die neue Schwierigkeiten, „für die es aber schon Lösungen gibt“, wie Heise versichert. Selbst das gar nicht so seltene Problem zugeparkter Straßen bereitet ihm keine ernsthaften Sorgen: „Entweder ich komme bei der nächsten Tour da dran, oder ich steige aus und nehme den Puster.“

Auch Bürgermeister Arpad Bogya nimmt testweise Platz auf dem Fahrersitz der neuen Kehrmaschine. Quelle: Thomas Böger

Von Thomas Böger

Scheitert der Plan für eine neues Hallenbad in Isernhagen? Eckhard Bade, Vorsitzender des Schwimmclubs, stellt jetzt klar: Stimmen Rat und Gemeinde bis Mitte 2019 nicht zu, ist das Projekt gestorben. Die CDU hält dagegen: Es fehlt immer noch ein belastbares Finanzierungskonzept.

06.02.2019

Die meisten sehen Miroslav Nemec nur sonntags vom Sofa aus als Tatort-Kommissar im Fernsehen. Am Sonnabend gab es Nemec live im Isernhagenhof zu sehen – als Rockstar mit seiner Band. Am Ende stand fest: Da hat jemand zwei Talente.

03.02.2019

Das Kindertheater im Rathaus öffnet das nächste Mal am Donnerstag, 7. Februar, um 15.30 Uhr. Das Theater Neumond spielt dann die Geschichte von Antonio und Pino. Kinder ab vier Jahren sind willkommen. Der Eintritt kostet 5 Euro.

03.02.2019