Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Wietzeaue: Grundstücksverkauf ab Ende 2020
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Wietzeaue: Grundstücksverkauf ab Ende 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 07.06.2018
Viel Platz für Neu-Altwarmbüchener: Blick von der Nordost-Ecke des künftigen Baugebiets in Richtung des ersten Abschnitts der Wietzeaue. Quelle: Frank Walter
Altwarmbüchen

Die wichtigste Nachricht für Bauwillige findet sich auch auf der Gemeinde-Homepage: Mit der Vermarktung des zweiten Bauabschnitts der Wietzeaue wird Ende 2020 begonnen – und nach den Erfahrungen aus dem Verkauf der Grundstücke des ersten Teilabschnittes werden diese wohl reißenden Absatz. Doch vor der Vermarktung steht die Bauleitplanung, und da hatte der Bauausschuss am Mittwochabend noch an einigen Stellen Redebedarf.

Verkehr: Der östliche Teil wird eine Straßenanbindung an die K114 erhalten. In diese Richtung soll auch der Baustellenverkehr abgewickelt werden. Ob an der Einmündung eine Ampelanlage nötig ist, soll eine Gutachten ergeben. Eine Querungshilfe für Fußgänger in Richtung Schulcampus wird gebaut, vielleicht aber auch nur als Mittelinsel. Die Sorge mancher Politiker, dass Autofahrer zwischen den Altdörfern und dem Gewerbegebiet künftig durchs Wohngebiet „abkürzen“ könnten, um die Ampel an der Endhaltestelle zu umfahren, teilt die Verwaltung nicht. Dazu würden die engen Tempo-30- und Spielstraßen zu unattraktiv, ist sich Gemeindeplaner Michael Joos sicher. Die kleinen Stichwege sollen allerdings statt drei Meter nun 4,50 Meter breit werden. Das ist eine Konsequenz der Erfahrungen aus dem ersten Bauabschnitt, wo im Begegnungsverkehr Rangiermanöver nötig sind.

Parken: An der Frage der Stellplätze, die im Neubaugebiet mit seinen rund 110 Wohneinheiten nötig sind, schieden sich im Ausschuss die Geister. Die (noch recht groben) Pläne sehen 50 bis 60 öffentlichen Parkplätze vor. Als Vorgabe für Einfamilienhäuser hat die Verwaltung zwei Parkplätze auf jedem Grundstück formuliert, während für Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser aus Platzgründen nur ein Auto pro Wohneinheit auf dem Grundstück untergebracht werden muss. Für Fabian Peters (Grüne) ist das „eine Planung mit Augenmaß“. Heinrich Bätke (CDU) sieht nicht die Gemeinde in der Pflicht, „wenn die Nachbarn sich gegenseitig zuparken“. Aus Sicht der FDP reicht die Stellplatz-Zahl hingegen nicht aus. Für ihre Forderung nach mehr Plätzen zumindest auf einem großen Grundstück für Mehrfamilienhäuser fand sich aber keine Mehrheit. Allerdings wird die Verwaltung prüfen, ob sich der oft voll belegte Park&Ride-Parkplatz an der Stadtbahn in Richtung Norden erweitern lässt.

Grünflächen: Der zweite Bauabschnitt soll als Übergang zwischen Siedlungsbereich und Natur mit viel Grün gestaltet werden. Peters (Grüne) warnte davor, die Grünflächen wieder wie im ersten Bauabschnitt im Nachhinein zu Gunsten bebauter Flächen zu verkleinern.

Einfriedungen und Nebenanlagen: Die Vorgarten-Zonen des zweiten Bauabschnitts sind nicht nur textlich, sondern auch zeichnerisch festgelegt. Dort dürfen Einfriedungen wie Hecken und Zäune maximal 1,40 Meter hoch sein. Im ersten Bauabschnitt habe man „manch kreative Auslegung“ erlebt, was Haus- und was Vorgarten sei, so Joos. Im Absatz „Zulässigkeit von Nebenanlagen“ sollen auch Kinderspielhäuser aufgeführt werden. Auch damit hatte die Gemeinde im ersten Abschnitt ihre Erfahrungen gemacht.

Von Frank Walter

Die Feuerwehr Isernhagen N.B. hat am Mittwochabend zwei verschüttete Personen „gerettet“. Um die Übung so echt wie möglich zu gestalten, heulten um 19.47 Uhr die Sirenen für den Einsatz am Kiesteich.

07.06.2018

Schöne Ergänzung: An die Premiere des Isernhagener Hopfenfestes am Sonnabend, 9. Juni, schließt sich tags darauf das Gemeindefest St. Marien an.

07.06.2018

Die Überlegungen für eine Kita in Isernhagen F.B. gehen in eine neue Runde: Die Gemeinde könnte ein Objekt im Lohner Feld kaufen. Der Ortsrat hingegen fordert weiter die Alte Schule als Standort.

09.06.2018