Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Laatzen
Alt-Laatzen
Im Tante-Emma-Laden an der Alten Rathausstraße ist in der Nacht zum Donnerstag einbrochen worden.

Einbrecher sind in der Nacht zum Donnerstag in den Tante-Emma-Laden an der Alten Rathausstraße eingestiegen. Die Täter flohen, als ein Anwohner nach dem Rechten sah. Entwendet wurden Bargeld und Zigaretten. Die Polizei ruft mögliche weitere Zeugen auf, sich zu melden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Die alte und neue Vorsitzende des SPD Ortsvereins Laatzen heißt Luisa Oyen. Sie erhielt am Mittwochabend allerdings erst im zweiten Wahlgang die erforderliche Stimmenmehrheit.

Dämpfer im SPD Ortsverein Laatzen. Die Vorsitzende Luisa Oyen hat bei den Neuwahlen am Mittwoch die Mehrheit im ersten Wahlgang verpasst. Von 69 Stimmberechtigten sprachen ihr nur 31 das Vertrauen aus. Im zweiten Wahlgang reichte die einfache Mehrheit. Den neuen Vorstand ergänzen 16 Beisitzer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rethen
Pflanzaktion auf der Meskenwiese: Die Rethener Ortsbürgermeisterin Helga Büschking und der städtische Betriebshofmitarbeiter Michael Schäfer schippen Erde auf die Wurzelballen des neuen Baumpaares. Die Jungbäume stehen etwa 20 Meter von den auch "Philemon" und "Baucis" genannten alten Silberweiden entfernt.

Auf der Rethener Meskenwiese soll auch in Zukunft ein Silberweiden-Paar wachsen und Anziehungspunkt für Spaziergänge sein. In Sichtweite zu den beiden abgängigen Altbäumen haben Vertreter des Ortsrates, der Stadtverwaltung und des Betriebshofes am Mittwoch zwei junge Silberweiden gepflanzt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen-Mitte
Platznot: Die Zahl der Mitarbeiter im Jobcenter der Region an der Senefelderstraße in Laatzen hat sich seit 2005 mit aktuell 69 und ab April 73 mehr als verdoppelt. Nun werden neue Räume gesucht.

Mehr Kunden und Mitarbeiter auf gleichbleibend begrenztem Raum. Das Laatzener Jobcenter der Region hat ein Platzproblem. Seit dem Start an der Senefelderstraße im Jahr 2005 hat sich die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt und im April kommen zu den 69 noch mehr hinzu. Neue Räume sind dringend nötig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Beim Parteitag der SPD Region Hannover verabschiedet der Vorsitzende Matthias Miersch (links) gemeinsam mit Ministerpräsident Stephan Weil die aus ihrem Amt scheidende Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn.

Der Bundestagsabgeordnete und Laatzener Ratsherr Matthias Miersch bleibt eine der wichtigsten politischen Akteure in der Region Hannover: Drei Wochen nach der Wahl zur erneuten Bundestagskandidatur ist der Grasdorfer am Wochenende in seinem Amt als Unterbezirksvorsitzender bestätigt worden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Grasdorf
Der Leine entlang in Richtung Rethen sammeln die Kinder der Klasse 1a mit Anja Laurenz und Jana Schomburg in der Natur herumliegenden Unrat.

Für rund eineinhalb Stunden in die Frühlingssonne sind am Dienstag die 150 Schüler der acht Grasdorfer Grundschulklassen gekommen. Ausgerüstet mit von der Schule angeschafften Einweg-Handschuhen und Müllbeuteln zogen sie los, um Wegränder von wildem Müll zu befreien.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Nur wenige Schüler an den weiterführenden Schulen in Laatzen gehen mittags in die Mensa.

Laatzens Schulpolitiker wollen am Donnerstag die geringe Nachfrage in den Laatzener Schulmensen zum Thema machen - und haben die Stadtverwaltung um Konzepte gebeten. Woran es liegt und wie die Lage verbessert werden kann, wird ab 18 Uhr im Schulausschuss erörtert.

mehr
Laatzen-Mitte
In der neuen Notunterkunft für Flüchtlinge an der Pestalozzistraße sollen nun in der ersten oder zweiten Aprilwoche die ersten Schutzsuchenden einziehen – vor allem Familien.

In der neuen städtischen Sammelunterkunft für Flüchtlinge an der Pestalozzistraße sollen Anfang April die ersten Schutzsuchenden einziehen. Die zuletzt noch fehlenden Küchen sind mittlerweile eingebaut. Nun werden Betten und Spinde aufgestellt. Einziehen lassen will die Stadt vor allem Familien.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr