Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Laatzen
Rethen
Ilona Teimurasowa tritt gemeinsam mit der Cellistin Elisa Aylón im Rethener Familienzentrum auf.

Der AWO-Ortsverein Rethen-Koldingen-Reden lädt wieder an einem Sonntagnachmittag zur Veranstaltung "Kaffee und Klassik" ein. Am 11. Dezember kommen die Pianistin Ilona Teimurasowa und die Cellistin Elisa Aylón ins Familienzentrum - mit Werken von Vivaldi bis Piazzola.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Die Gleidinger Kita hat in der Halle eine Bewegungslandschaft installieren lassen.

226.400 Euro Personalkosten hat die Stadt Laatzen während des Kita-Streiks im Frühjahr 2015 eingespart. Statt das Geld zu behalten, hatte der Rat seinerzeit beschlossen, es in Projekte und Ausstattung der Kitas zu stecken. Der Großteil ist nun umgesetzt - und die Kitas haben kräftig profitiert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Kleine Aufmerksamkeiten zum Jahresende: Bürgermeister Jürgen Köhne (Dritter von links) bedankt sich bei Musikzugleiter Lothar Paarmann (von links) und den den Ortsbrandmeistern Thorsten Weinrich (Gleidingen), Frank Bezdiak (Ingeln-Oesselse), Klaus-Dieter Wichmann (Laatzen) und Denis Schröder (Rethen).

Es ist schon Tradition, dass sich die Stadt Laatzen am Ende des Jahres bei den ehrenamtlichen Helfern der vier Ortsfeuerwehren und den Mitgliedern des Musikzuges bedankt. Bei der kürzlich stattgefundenen Sitzung des Stadtkommandos nutzte Bürgermeister Jürgen Köhne die Gelegenheit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rethen
Auf der von ihr selbst eingerichteten Internetseite ortsrat-rethen.de begrüßt die Gruppe SPD/Grüne die Bürger als "Ortsrat".

Als „irreführend“ und „politisch unsauber“ bezeichnet Laatzens CDU die Internetseite ortsrat-rethen.de, die Heiko Schönemann für die Gruppe SPD/Grüne eingerichtet hat. Die Homepage sei ein Täuschungsversuch, heißt es. Der SPD-Ortsratsherr weist dies zurück. Die Stadt prüft jetzt die Rechtslage.

mehr
Laatzen
Teamleiter Jörg Schmidt stellt den Mitgliedern des Laatzener Wirtschaftsausschusses seine "Visionen der Wirtschaftsförderung" vor.

Die Stadt Laatzen will ihre Bemühungen zur Wirtschaftsförderung intensivieren: Im nächsten Jahr soll eine neue Stelle geschaffen werden - aus gutem Grund, wie Laatzens Wirtschaftsförderer jetzt im Fachausschuss erläuterte: Bislang sei nicht einmal eine halbe Stelle dafür vorgesehen.

mehr
Gleidingen
Lebendiger Adventskalender in Gleidingen: 80 Besucher kamen am Dienstagabend in den Garten des Ehepaares Lefert. Bei den von Ulla Kloppenburg von Gertrudens Kulturladen auf der Gitarre begleiteten Lieder der Klasse 3b hörte auch der Nikolaus zu. Gleidingen

„Ho-ho-ho“ tönte es am 6. Dezember um 18 Uhr im Garten des Ehepaares Lefert in Gleidingen. Rund 80 Gäste hatten sich dort für den von der Grundschulklasse 3b und Gertrudens Kulturladen gestalteten lebendigen Adventskalender versammelt – und auch der Nikolaus kam zum Liedersingen und Gedichtehören.

mehr
Laatzen
Werden als Ratsmitglieder auch künftig dem Aqualaatzium-Aufsichtsrat angehören (von links): Gerhard Klaus (FDP) und Christoph Dreyer (CDU).

Im Aufsichtsrat des Aqualaatziums werden künftig mehr Ratspolitiker mitmischen als bislang: Das Gremium soll auf Beschluss des Rates um zwei auf künftig elf Köpfe aufgestockt werden. Der Anstoß kam von der CDU, die die Initiative mit dem damit verbundenen Zuwachs an Kompetenz begründet.

mehr
Laatzen-Mitte
Die fünfjährige Nujin (links) und ihr Bruder Navin (2) besuchen den Nikolaus im Leine-Center.

Bastelstuben, Musik und Lesungen: Im Leine-Center gibt es während der nächsten drei Wochen zahlreiche Aktionen zur Adventszeit. Am Dienstag schaute der Nikolaus vorbei und ließ sich gemeinsam mit den Kindern in seinem Schlitten fotografieren.

mehr

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr