Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Aldi-Markt soll in nächsten Tagen abgerissen werden
Aus der Region Region Hannover Laatzen Aldi-Markt soll in nächsten Tagen abgerissen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.08.2017
Von Johannes Dorndorf
Mit Hilfe mehrerer Hubsteiger entfernen Dachdecker die Ziegel vom zerstörten Dach. Quelle: Dorndorf
Grasdorf

"Nachdem am Dienstag eine erste Begutachtung durch Professor Kessel vorgenommen wurde, hat am Mittwoch eine erneute Untersuchung seitens Ingenieuren, Sachverständigen und Staatsanwaltschaft stattgefunden", heißt es in einer Erklärung von Aldi Nord am Donnerstagmorgen. Eine weitere Untersuchung folge noch am gleichen Tag. "Damit werden heute alle Untersuchungen vor Ort abgeschlossen sein, um eine fachlich stichfeste Beurteilung zu haben".

Der Abriss des in großen Teilen zerstörten Gebäudes steht damit offenbar unmittelbar bevor. "Die Abrissarbeiten können in den nächsten Tagen beginnen", kündigt Aldi an.

Bis die Untersuchungsergebnisse vorliegen, dürften allerdings einige Zeit vergehen. "Die kritische Sichtung wird einige Tage in Anspruch nehmen. Ein Abschlussbericht wird frühestens Ende nächster Woche erwartet", teilt Aldi mit.

Die Stadt Laatzen will am heutigen Donnerstag entscheiden, ob der Verkehr auf der Hildesheimer Straße wieder freigegeben werden kann. Sollten die Sachverständigen dafür Grünes Licht geben, sei eine Aufhebung der Sperrung noch am gleichen Tag möglich.

Von beeindruckenden sechs Tagen in Wittenberg ist Matthias Freytag zurückgekehrt. Der Pastor der Alt-Laatzener Immanuel-Kirchengemeinde hat dort mehrere Tage lang als Mitarbeiter den Erlebnis-Raum Taufe als Beitrag der Landeskirche zur Weltausstellung Reformation betreut.

05.08.2017

Marion Sommerschuh stellt ab Sonntag Bilder und Objekte beim Kunstkreis in Rethen aus. Mit ihren Bildern möchte sie Freude vermitteln, sagt die Laatzenerin über ihre Werke. Die Ausstellung trägt den Titel "17 Jahre später..."

05.08.2017

Die Untersuchung des eingestürzten Aldi-Markt in Grasdorf ist am Mittwoch fortgesetzt worden. Auch am zweiten Tag der Begutachtung herrscht noch keine Klarheit darüber, wie standsicher der Giebel ist. Nach Angaben der Stadt Laatzen wird die Hildesheimer Straße frühestens am Donnerstag freigegeben.

Johannes Dorndorf 05.08.2017