Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Ticketautomat mit Feuerwerkskörper zerstört
Aus der Region Region Hannover Laatzen Ticketautomat mit Feuerwerkskörper zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 06.03.2018
Der Fahrkartenautomat an der Üstra-Haltestelle Ginsterweg ist nicht mehr zu gebrauchen und wurde daher in blaue Folie eingewickelt. Er soll im Laufe des Monats März ersetzt werden. Quelle: Dorndorf
Anzeige
Grasdorf

 Zum genauen Tatzeitpunkt macht die Polizei bisher noch keine Angaben. Beschädigt wurde der Üstra-Fahrkartenautomat an der Grasdorfer Haltestelle „Ginsterweg“ aber offenbar bereits am Sonntagabend: „Ich habe gegen 18 Uhr eine Detonation gehört“, berichtet eine Anwohnerin. Zwei Minuten später habe es dann einen zweiten Knall gegeben. Sie habe die Geräusche allerdings zunächst nicht zuordnen können. Erst am nächsten Morgen sei ihr dann der Schaden an der Stadtbahnhaltestelle aufgefallen.

Nach Polizeiangaben wurde der Schaden auf dem Bahnsteig nahe dem Abzweig zur Wülferoder Straße am Montag gegen 9 Uhr von einem Passanten entdeckt und gemeldet. Klar ist: Der 2009 aufgestellte Automat wurde mutwillig zerstört, indem ein Feuerwerkskörper in das Ausgabefach gesteckt wurde. Ergebnis: ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 25.000 Euro. Das haben die Experten des Zentralen Kriminaldienstes nach ihren ersten Ermittlungen festgestellt. 

Vandalismus an Ticketautomaten ist keine Seltenheit. Allein 2017 verzeichnete die Üstra vier beschädigte oder zerstörte Automaten, davon zwei in Gleidingen. In ihrem gesamten Streckennetz stehen 320 Automaten, die dann an den Stadtbahnhaltestellen bis zu 15 Jahre lang im Einsatz sind. Das nun unbrauchbare Gerät am Ginsterweg soll laut Üstra-Sprecher Udo Iwannek noch diese Monat ersetzt werden. Stadtbahnfahrer müssen ihre Tickets nun an umliegenden Haltestellen, Verkaufsstellen wie an der Ahornstraße 9 oder andernorts kaufen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich unter Telefon (0511) 109-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden. 

Von Astrid Köhler und Johannes Dorndorf

Das Theater für Niedersachsen (TfN) zeigt ab März die Oper „Adelia“ von Gaetano Donizetti. Das Werk, dass sich um eine verbotene Liebe und verletzte Familienehre dreht, ist erstmals in Deutschland zu sehen. Die Premiere am Sonnabend, 10. März,  beginnt um 19 Uhr im Stadttheater Hildesheim.

08.03.2018

Bunt und gut besucht war die Auftaktveranstaltung zum Thema „FairTradeTown“ am Freitagabend. Mehrere Unternehmen und 80 Gäste kamen ins Restaurant Amano, wo unter anderem eine Modenschau die Blicke auf sich zog.

07.03.2018

Mit Dutzenden Einsatzkräften sind die Feuerwehren aus Rethen, Gleidingen und Laatzen am Sonntag zur Gaststätte Kretschmanns Erbenholz ausgerückt. Starker Rauch drang aus dem Keller des Gebäudes. Größere Schäden wurden offenbar nicht angerichtet.

07.03.2018
Anzeige