Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Bei 140 Ferienpass-Aktionen gibt’s freie Plätze
Aus der Region Region Hannover Laatzen Bei 140 Ferienpass-Aktionen gibt’s freie Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 25.06.2018
Flohmarkt zum Ferienstart: Wie seit einigen Jahren üblich können Kinder ab sechs Jahre am ersten – und letzten – Tag der Sommerferien Spielsachen und Bücher am Leine-Center verkaufen. Um unabhängig vom Wetter zu sein, wurde der einst am Leine-Platz veranstaltete Deckenflohmarkt inzwischen ins Center verlegt. Am Donnerstag, 28. Juni, ist dort am Brunnen im Erdgeschoss von 14 bis 16 Uhr Flohmarkt. Quelle: Daniel Junker (Archiv)
Anzeige
Laatzen

Mit den Sommerferien beginnt am Donnerstag, 28. Juni, der Ferienpass der Stadt Laatzen. In den folgenden sechs Wochen und bis einschließlich 8. August bieten mehr als 30 Veranstalter insgesamt 170 Aktionen an – von A wie Ausflügen über verschiedene Sportarten, Spaß- und Kreativangebote bis W wie „Wasserball entdecken“. 24 Angebote sind zwar schon ausgebucht, doch mehrheitlich gibt es bei den Aktionen noch freie Plätze oder sind gar keine Anmeldungen nötig. Dazu zählen am ersten Ferientag der Flohmarkt am Brunnen im Leine Center (14 bis 16 Uhr) und das Offene Kistenklettern im KiJu für ab Achtjährige (15 bis 18 Uhr).

Das diesjährige Ferienprogramm enthält diverse Tagesausflüge, für die noch Anmeldungen möglich sind: Ausflug ans Steinhuder Meer (29. Juni), Rasti-Land (4. und 25. Juli), Familienpark Sottrum (5. und 26. Juli), Serengetipark Hodenhagen (6. Juli), Schwimmen in Celle (9. Juli), Dinosaurierpark Münchehagen (16. Juli) und Paddeln auf der Leine (21. Juli). Teilnehmer nehmen ihre eigene Verpflegung mit und zahlen je nach Ausflugsziel zwischen 5 und 24 Euro, wobei es für Kinder aus finanzschwachen Familien Ermäßigungen gibt. Gleichfalls noch freie Plätze gibt es für die dreitägige Berlin-Fahrt „Gaming & Technik“ vom 1. bis 3. August, bei der mehrere Museen besucht werden. Kosten: 150 Euro.

Den Großteil des Ferienpasses machen verschiedene Workshops, Bastel-, Sport und Kreativangebot aus, die wenige Stunden dauern und vornehmlich in Laatzen angeboten werden. Während Aktionen wie Jugger – eine Teamsportart, bei der die Teilnehmer mit schaumstoffgepolsterten Geräten aufeinander los und auf Punktejagd gehen –, Geocaching, der Besuch in der HDI-Arena und ein Blick hinter die Kulissen des Aqualaatziums bereits ausgebucht sind, gibt es bei vielen anderen noch freie Plätze. Dazu gehören Tischtennis, Hip-Hop-Tanzen, Gewässeruntersuchung, Window-Color, Minigolf, Kochen und die Medienspielerei in der Alten Penne.

Anmeldung nur noch persönlich

Eine tagesaktuelle Übersicht zu offenen Angeboten oder anmeldepflichtigen mit freien Plätzen gibt es auf der Internetseite www.ferien-laatzen.de. Wer sich für eine bestimmte Aktion vormerken lassen will, kann dies nicht mehr online sondern nur noch nach persönlicher Anmeldung tun: im Kinder- und Jugendbüro an der Marktstraße 33a unter Telefon (0511) 82055202 oder per Email an kinderundjugendbuero@laatzen.de. Bis zum letzten Schultag am Mittwoch, 27. Juni, ist dies außerdem noch möglich in den Kinder- und Jugentreffs der einzelnen Stadtteile.

Von Astrid Köhler

Zahlreiche Attraktionen gab es für die Gäste am Tag der offenen Tür auf dem Betriebshof. Besonders beliebt waren die Fahrradversteigerung und die Fahrt mit dem Steiger auf 35 Meter Höhe.

24.06.2018

Mit viel Musik, Auszeichnungen und – auch humorvollen – Ratschlägen wurden an der Albert-Einstein-Schule Laatzen die Absolventen der Haupt- und Realschule verabschiedet.

24.06.2018

Harald und Rita Schneider zeigen in ihrer multimedialen Reportage „Kanada zwischen Pazifik und Rocky Mountains“ in der Wohnungsbaugenossenschaft Bilder, Videos und Geräusche aus Kanada und erzählen Anekdoten von ihrer Reise.

24.06.2018
Anzeige