Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Feuerwehr rückt wegen Ölspur und Meldeanlage aus
Aus der Region Region Hannover Laatzen Feuerwehr rückt wegen Ölspur und Meldeanlage aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 28.03.2018
Mit 16 großen Säcken Bindemittel reinigen die Laatzener Ortsfeuerwehrleute die mit Öl beschmutzte Straße und den Wirtschaftshof des Regionsklinikums Agnes Karll in Grasdorf.  Quelle: Foto: Feuerwehr 
Grasdorf/Rethen

Gleich zweimal sind die Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen am Mittwochvormittag zu Einsätzen gerufen worden: Um 10.25 Uhr ging es darum, eine Ölspur abzustreuen, die sich von der Straße bis in den Wirtschaftshof des Regionsklinikums Agnes Karll in Grasdorf zog. 16 große Säcke mit Bindemittel waren nötig, um die Verunreinigung zu beseitigen.

Vor dem Wirtschaftshof des Regionsklinikums Agnes Karll hatte ein Lastwagen am Mittwochvormittag Betriebsstoffe verloren. Die Feuerwehr reinigte den Bereich, indem sie 16 große Säcke mit Bindemittel verteilte. Quelle: Feuerwehr Laatzen

Gegen 12 Uhr war der Einsatz für die rund ein Dutzend Helfer beendet, die allerdings gleich wieder gefordert waren – im Rethener Gewerbegebiet. Bei Abbrucharbeiten aufwirbelnder Staub hatte sich dort auf die Sensoren einer Brandmeldeanlage gelegt und um 11.57 Uhr Alarm ausgelöst. Nach wenigen Minuten konnte die vorsorglich mit der Drehleiter ausgerückte Feuerwehr allerdings zurückfahren. 

Von Astrid Köhler

Der Bürgerverein Forum 2014 hat einen neuen Vorsitzenden: Rainer Schumann führt künftig den auf politische Themen ausgerichteten, 65 Mitglieder zählenden Laatzener Verein. Der bisherige  Amtsinhaber Reinhard Gritzka kandidierte nicht erneut und gehört nun als Beirat dem erweiterten Vorstand an.

31.03.2018

Im Zuge der viertägigen Ortsteilerkundung des Kinder- und Jugendbüros haben am Dienstag 36 Kinder „tolle und blöde Orte“ in Laatzen-Mitte besucht und bewertet, wie den Abenteuerspielplatz, den Marktteich und das Mastbruchholz. Das Ergebnis wird am Donnerstag, 29. März, 16 Uhr im KiJu präsentiert.

30.03.2018

Pappbecher, Bonbonpapier und Essensreste, alte Grünpflanzen, Balkonreste, eine Tüte mit Fliesen und noch mehr haben Freiwillige bei der von Nabu-Mitglied Rainer Picht organisierten Sammelaktion im Mastbruchholz gesammelt: insgesamt 22 Säcke voll. Bei 

30.03.2018