Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Multi-Instrumentalisten zeigen, was Poesie-Pop ist
Aus der Region Region Hannover Laatzen Multi-Instrumentalisten zeigen, was Poesie-Pop ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 08.06.2018
„Schwalben Anfang Mai“ heißt die Singleauskopplung aus dem aktuellen Album von Milou & Flint, zu dem das Singer-Songwriter-Duo aus Hannover auch ein Musikvideo abgedreht hat. Am Freitag , 8. Juni, sind die Multi-Instrumentalisten Christoph van Hal und Barbara Sielaff im Hemminger Kulturzentrum bauhof zu erleben. Quelle: privat
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Im Alltag sind sie Barbara Sielaff und Christoph van Hal, auf der Bühne das Duo milou & flint. Ähnlich lyrisch wir ihr Bandname klingt der Titel des aktuellen Albums „blau über grün“. Am Freitag, 8. Juni, ist das Gesangsduo mit seinem „Poesie-Pop“ im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen zu erleben.

Gerade erst durften die beiden Musiker verkünden, dass ihnen am 30. Juni in Würzburg der „Walther-von-der-Vogelweide-Preis“ verliehen wird – eine Auszeichnung für Liedermacher, denn milou & flint schreiben Texte und Musik selbst. Ihr aktuelles Album haben sie über die Crowdfunding-Plattform Startnext finanziert. Veröffentlicht wird es am 7. September. Die erste Single-Auskopplung „Schwalben Anfang Mai“ ist bereits draußen und hat es sogar in eine Spotify-Playlist geschafft. Das dazu passende Musikvideo – mit vielen Bildern vor allem aus Hannovers Südstadt – ist ebenfalls abgedreht und online zu finden (www.milou-flint.de).

Die erste Single „Schwalben Anfang Mai“ aus dem neuen Album von Milou & Flint ist bereits draußen. Quelle: download

Der Trompeter und Pianist Christoph van Hal schloss 2003 sein Jazz-, Rock- und Popstudium in Hannover ab und erhielt parallel dazu unter anderem Unterricht bei Till Brönner. Van Hal arbeitet als Musiker, Arrangeur und Produzent für Bands wie Wir sind Helden und Marquess sowie mit Mousse T. Seine Partnerin Barbara Sielaff unterrichtet an der Akademie Deutsche Pop in Hannover im Bereich „Music and Sound“.

milou & flint haben ihre Heimatstadt Hannover, eine Unesco City of Music, schon als musikalische Botschafter weltweit vertreten, etwa beim World Music Festival im japanischen Hamamatsu. Besonders an dem Duo ist: Sie beherrschen nicht nur viele Instrumente, sondern nutzen für ihre Musik auch Alltagsgegenstände: raschelnde Papiertüten, rollende Murmeln, bollernde Heizung. Auf der Bühne spielen sie Klavier und Gitarre, Cello und Trompete, Fußschlagzeug und Akkordeon. Unterstützt werden sie von Joel Milky, der „am Kontrabass, Toy Piano und Glockenspiel stets gute Laune verbreitet“, so das Duo.

Das Konzert im Hemminger bauhof beginnt um 20 Uhr. Es sind noch Karten zu bekommen. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 17 Euro. Karten sind erhältlich bei „et cetera“, Rathausplatz 2 in Hemmingen-Westerfeld, bei „Schreib Gut(h)“, Göttinger Straße 62 in Arnum, in der Buchhandlung Decius im Laatzener Leine-Center sowie Internet auf der Seite bauhofkultur.de. Mögliche Restkarten gibt es zudem am Freitag an der Abendkasse in den Räumen an der Dorfstraße 53 in Hemmingen-Westerfeld ab 18.30 Uhr.

Von Katharina Kutsche

Schüler der Erich-Kästner-Oberschule und der Schule am Kiefernweg haben sich drei Tage lang mit dem Themen Ausgrenzung und Rassismus befasst – und per Banner ein Statement gegen Rassismus gesetzt.

07.06.2018

Eine vermutlich über 80 Jahre alte Miniatur der Kirche St. Mathilde ist aufgetaucht. Der Laatzener Peter Braun hat das etwa 50 mal 50 Zentimeter große Modell auf dem Dachboden über dem Pfarrsaal entdeckt.

07.06.2018

Anlässlich der aktuellen Stadtradeln-Kampagne, die am 27. Mai begonnen hat, bietet das Klimaschutzmanagement der Stadt Laatzen drei Fahrradtouren an.

07.06.2018
Anzeige