Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen EKG gewinnt zweimal bei proKlima-Wettbewerb
Aus der Region Region Hannover Laatzen EKG gewinnt zweimal bei proKlima-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 06.06.2018
Der zweisprachige Biokurs von Hendrika van Waveren (links) hat beim Schulwettbewerb von proKlima den zweiten Preis gewonnen und die Schülerzeitung "Der Spargel" unter der Leitung von Johannes Thoböll und Svenja Schmidt den dritten. Quelle: privat
Anzeige
Laatzen/Hannover

Beim Schulwettbewerb des enercity-Fonds proKlima hat das Erich-Kästner-Gymnasium (EKG) Laatzen gleich zwei von drei möglichen Preisen gewonnen. Dabei waren Schüler aus den proKlima-Städten Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Seelze, Ronnenberg und Hannover dazu aufgerufen, ihre Ideen und Gedanken zu Klimawandel, Energiewende und Klimaschutz einzureichen. Ohne voneinander zu wissen, hatten gleich zwei Schülergruppen des EKG an dem Wettbewerb teilgenommen.

Der bilinguale Biologiekurs von Hendrika van Waveren, bei dem Schüler der Klasse 11 auf Englisch Biologie lernen, hatte seine Vision von „Hannover im Jahr 2050“ eingereicht. Dazu hatten die Schüler bereits heute bestehende Ansätze zum Klimaschutz weitergedacht und in einem klimafreundlichen Stadtmodell veranschaulicht. Autos fahren dabei nur noch unterirdisch mit Wasserstoff-Antrieb, Straßen sind begrünt, Häuser statt in die Breite in die Höhe gewachsen. Strom wird mit moderner Solartechnik und windbetriebenen Generatoren produziert. Die meisten Häuser sind Selbstversorger mit Gemüse und Protein. Massentierhaltung gibt es nicht mehr, stattdessen wird Fleisch nur noch künstlich aus Gewebekulturen hergestellt.

Außerdem hatte sich die Schülerzeitung „Der Spargel“ unter der Leitung von Johannes Thoböll und Svenja Schmidt mit seiner Frühjahrsausgabe 2018 für den Preis beworben. In dieser haben sich die Schüler dem Themenschwerpunkt „Klimawandel“ gewidmet. Auf mehr als 40 Seiten bieten sie unter anderem Informationen zu Meeresverschmutzung, Elektroautos, dem Anstieg des Meeresspiegels sowie der deutschen und amerikanischen Klimapolitik.

Bei der Preisverleihung beim autofreien Sonntag in Hannover erhielt der bilinguale Biokurs auf der Hauptbühne am Aegi den mit 600 Euro dotierten zweiten Preis und „Der Spargel“ den mit 400 Euro dotierten dritten Preis. Der erste Preis ging an die IGS Stöcken.

„Dieser dritte Platz spiegelt die außerordentliche Vielfalt und Qualität unserer Schülerzeitung und wir freuen uns, mit diesem wichtigen Thema andere zum Thema Klimaschutz zu informieren“, sagte Lukas Hurst, Chefredakteur von „Der Spargel“. Kim Thi Vu vom Biologiekurs erklärte: „Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir gleich mit zwei Projekten unabhängig voneinander am Wettbewerb teilgenommen und unter Beweis gestellt haben, dass uns die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit am Herzen liegen.“ Aktuell bewerbe sich das EKG als Umweltschule in Europa.

Mit dem Preisgeld will das Team von der Schülerzeitung die Ausstattung des Spargel-Raums verbessern und der Biologiekurs will Materialien für eine Umweltausstellung anschaffen.

Von Stephanie Zerm

Er hat keinen Führerschein, fuhr aber trotzdem Auto: Am Sonnabend geriet ein 24-jähriger Laatzener in Pattensen in eine Verkehrskontrolle.

03.06.2018

Seit Längerem schon beklagen Ehrenamtliche der Flüchtlingshelfer den schlechten Zustand der Unterkunft in Ingeln-Oesselse. In diesem Sommer soll das Haus nun umfangreich saniert und umgebaut werden.

04.06.2018

Auf der Autobahn 7 ist in der Nacht zu Freitag ein Audi A6 bei Starkregen auf einen Skoda aufgefahren. Fünf Menschen wurden verletzt. 37 Laatzener Feuerwehrleute unterstützten die Rettungsarbeiten.

04.06.2018
Anzeige