Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Stadt will Fairtrade-Idee in ihr Leitbild aufnehmen
Aus der Region Region Hannover Laatzen Stadt will Fairtrade-Idee in ihr Leitbild aufnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.12.2018
  Quelle: Bernd Weissbrod
Laatzen

 In ihren strategischen Zielen hat die Stadt schon vor längerer Zeit die langfristige Ausrichtung ihrer Arbeit festgelegt. Vier solchen Zielen haben sich Rat und Verwaltung seitdem verschrieben: Dazu zählt die Gewährleistung hoher Bildungschancen, die familienfreundliche Stadt, die attraktive Gestaltung der Wohnumfelder und die Förderung ökologischer Nachhaltigkeit.

In einem Punkt wünschen Laatzens Ratspolitiker nun eine Nachbesserung: So soll das Ziel der ökologischen Nachhaltigkeit ausdrücklich um den Fairtrade-Gedanken ergänzt werden, so sieht es ein Antrag der Ratsgruppe SPD, Grüne und Linke vor. Konkret geht es darum, dass die Kommune „mit dem Kauf von fair gehandelten Produkten Verantwortung für Menschen in Entwicklungsländern“ übernehmen soll, wie es im Antrag heißt.

Zugleich wünscht die Mehrheitsgruppe, dass alle verwaltungsinternen Aufgaben im Zusammenhang mit Fairtrade einem Team zugeordnet werden. Außerdem sollten jährlich 2000 Euro im Haushalt bereitgestellt werden, um die 2017 gegründete Laatzener Fairtrade-Initiative zu unterstützen. Verwendet werden soll das Geld etwa für Informationsmaterialien, die Organisation von Veranstaltungen, Vernetzungs-, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. Abrufen können soll das Geld die Steuerungsgruppe der privaten Initiative.

Laatzen war im September dieses Jahres als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet worden. Für die Erlangung des Titels musste die Steuerungsgruppe der Laatzener Initiative unter anderem Angebote von fair gehandelten Produkten in Geschäften, aber auch Initiativen in Vereinen und Schulen nachweisen. Auch die Stadtverwaltung zog mit: So gehört fair gehandelter Kaffee inzwischen genauso zum Standard wie Taschen aus fair gehandelter Baumwolle für das Stadtmarketing.

Bei der Anpassung des Leitbildes sind sich die Parteien im Rat einig: Im Sozialausschuss wurde der Antrag bereits einstimmig angenommen, die abschließende Abstimmung im Rat der Stadt am nächsten Donnerstag steht noch aus.

Zum strategischen Ziel „Ökologische Nachhaltigkeit fördern“ zählt bislang in erster Linie die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen in Laatzen: Dazu zählt die Vorgabe, bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten auf energetische Aspekte zu achten. Bei Versiegelungen sollen Ausgleichsflächen zeitnah geschaffen werden. Dafür sollen vornehmlich bestehende Parkanlagen und Grünflächen weiterentwickelt worden. Beschließt der Rat der Stadt die beantragte Ergänzung, käme der Fairtrade-Grundsatz zu dieser Liste hinzu.

Von Johannes Dorndorf

Wer im Dunkeln zu schnell durch Laatzen fährt, den kann derzeit bestenfalls die Polizei erwischen. Mangels Beleuchtungseinheit ist das städtische Tempomessgerät nicht einsatzbereit. Das soll sich ändern.

07.12.2018

Der Alt-Laatzener Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr aus. Als Grund gibt das Organisationsteam um Dennis Pieper Krankheitsausfälle an. Der Markt in Gleidingen findet hingegen wie geplant statt.

07.12.2018

Eine Biberfamilie sorgt an der Alten Leine derzeit für Sperrholz. Während die Tiere in Hemmingen und Pattensen zum Problem werden, weil ihre Dämme Felder überfluten, gibt es in Laatzen kaum Schaden.

07.12.2018