Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Von Montag an werden drei Straßen gesperrt
Aus der Region Region Hannover Laatzen Von Montag an werden drei Straßen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:57 10.08.2018
Die Albert-Schweitzer-Straße ist ab Montag nur noch halbseitig befahrbar und ab dem 20. August komplett gesperrt. Quelle: Stephanie Zerm
Laatzen-Mitte

Autofahrer in Laatzen müssen sich von der nächster Woche an auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Stadt lässt ab Montag mehrere Fahrbahndecken sanieren – Kosten insgesamt: 300 000 Euro – und drei Straßen teilweise gleichzeitig sperre. Betroffen sind die Albert-Schweitzer-Straße, die Gutenbergstraße und die Karlsruher Straße.

Von Montag bis Freitag, 13. bis 17. August, wird die Albert-Schweitzer-Straße zwischen der Erich-Panitz-und Domagkstraße zunächst halbseitig und vom 20. bis 25. August dann komplett gesperrt. In dieser Zeit wird die alte Fahrbahndecke abgefräst und eine neue aufgetragen. Der Zugang und die Zufahrt zu den Grundstücken soll weitestgehend gewährleistet bleiben, versichert die Stadt. Auch der Bauernmarkt auf dem Leine-Vorplatz werde am Mittwoch, 22. August, stattfinden. Lediglich am Donnerstag, 23. August, sind die Grundstücke in dem Abschnitt nicht mit dem Auto erreichbar. Dann wird die neue Fahrbahndecke aufgebracht.

Zeitgleich wird die Fahrbahn auf dem nördlichen Abschnitt der Gutenbergstraße zwischen Kronsberg- und Otto-Hahn-Straße erneuert. Rechtzeitig zum Fest der Sinne (24. bis 26. August), sollen die Arbeiten nach Angaben der Stadt abgeschlossen sein, sodass Besucher auch mit dem Auto anreisen können. Nach dem Fest gehe es im mittleren Teil der Gutenbergstraße weiter. Vom 29. bis 31. August wird die Kreuzung Gutenberg-/Mergenthaler-/Otto-Hahn-Straße gesperrt und zum Minikreisverkehr umgebaut. Die Rechts-vor-Links-Regelung hat sich dort aus Sicht der Stadt nicht bewährt.

Ebenfalls vom 13. bis 25. August wird die Fahrbahndecke der Karlsruher Straße zwischen Kronsbergstraße und Erich-Panitz-Straße abgefräst und neu aufgetragen. Von Montag bis Freitag, 13. bis 18. August, wird der Abschnitt für die Vorarbeiten halbseitig, die Woche danach, vom 20. bis 25. August, komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die Kronsbergstraße, die Hildesheimer und Erich-Panitz-Straße umgeleitet. Der Zugang zu den Grundstücken ist laut Stadt jedoch gewährleistet. Auch die Zufahrt soll aufrechterhalten werden. Lediglich am Mittwoch, 22. August, sind die Grundstücke nicht per Auto erreichbar, da dann die neue Fahrbahndecke aufgetragen wird.

Gleichzeitiges Arbeiten verkürzt Bauzeit

Mit allen Sanierungsarbeiten hat die Stadt das Straßenbauunternehmen Eurovia GmbH aus Berlin beauftragt. „Durch die gleichzeitige Arbeit an allen drei Straßen kann die Bauzeit erheblich verkürzt werden“, erklärt Stadtsprecher Matthias Brinkmann. „Die Arbeiten an den Baustellen greifen ineinander, ohne dass die Straßenbauer immer wieder auf- und abbauen müssen.“

Vor Beginn der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) auf dem Messegelände am 20. September sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Ein früherer Zeitpunkt war laut Brinkmann nicht möglich: „Wir mussten erst die Genehmigung des Haushalts abwarten, bevor wir die Arbeiten ausschreiben konnten.“

Am 3. September geht es an der Hermann-Löns-Straße und der Koldinger Straße weiter.

Von Stephanie Zerm

So viele Schüler sind noch nie beim Erich-Kästner-Gymnasium (EKG) eingeschult worden: 158 Fünftklässler wurden am Freitag feierlich willkommen geheißen. Damit ist erstmals ein EKG-Jahrgang sechszügig

13.08.2018

Eigentlich wollten drei Grasdorfer die Leine nur kurz von Scherben und Kronkorken befreien, um entspannter baden zu können. Dann aber fischten sie noch wesentlich größere Gegenstände aus dem Fluss.

13.08.2018

Die Ortsfeuerwehr Laatzen hat am Mittwoch einen entflogenen Papagei aus einem Hotelzimmer abgeholt. Das erschöpfte Tier hatte dort durch ein geöffnetes Fenster offenbar Zuflucht gesucht.

12.08.2018