Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen St. Petri in Rethen hat wieder einen Pastor
Aus der Region Region Hannover Laatzen St. Petri in Rethen hat wieder einen Pastor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 11.02.2019
Jens Wening ist nun offiziell neuer Pastor der St.-Petri-Gemeinde. Quelle: Stephanie Zerm
Rethen

Rethen hat wieder einen Pastor. Eineinhalb Jahre nach dem plötzlichen Tod von Pastor Jürgen Hannes hat Landessuperintendentin Petra Bahr am Sonntag den 38-jährigen Jens Wening in sein Amt eingeführt. Zahlreiche Gemeindemitglieder waren zu dem feierlichen Ordinations-Gottesdienst gekommen, so dass alle Plätze in der St.-Petri-Kirche besetzt waren. Einige Besucher fanden noch auf zusätzlich ausgezogenen Notsitzen im Gang Platz.

„Sie kriegen einen Pastor, der nicht findet, dass Nachdenken und Bücher mit mehr als 150 Seiten zu lesen, Zeitverschwendung sind“, wandte sich die Landessuperintendentin an die Rethener Gemeinde, für die Pastorin Elisabet Heyde zuletzt die Vakanzvertretung übernommen hatte. Der gebürtige Bremer hatte zunächst in Hamburg Lehramt studiert und sah seine berufliche Zukunft zunächst als Geschichts- und Religionslehrer – oder als Professor an der Uni. Erst nachdem Wening alttestamentarische Texte im Original gelesen und mehrmals Jerusalem besucht hatte, fasste er den Entschluss, Pastor zu werden. „Die Konfirmanden werden es genießen, einen Pastor zu haben, der auch Geschichte unterrichten könnte“, sagte Bahr.

Auch einen Rat hatte die Landessuperintendentin für den frisch ordinierten Geistlichen parat: „Werden Sie nicht zum Einzelkämpfer.“ Auch Pastoren seien fragile Menschen und benötigten unter anderem den Rückhalt der Gemeinde.

Im Rahmen der Ordination segnete Pastor Wening unter anderem auch der Rabiner Gábor Lengyel. Weitere Segnungen erhielt der 38-Jährige von Pastorin Rebecca Brückner, die im Januar in ihren Dienst in Ronnenberg eingeführt wurde, von Silke Spiewak vom Kirchenvorstand sowie von Pastor Rainer Müller-Jödicke aus Langenhagen, bei dem Wening sein Vikariat absolviert hatte.

Nach der Ordination lud die Gemeinde alle Gottesdienstbesucher in das Gemeindehaus ein, wo sie bei Getränken und Kuchen ihren neuen Pastor näher kennenlernen konnten.

Der Umzug ist für März geplant

Voraussichtlich im März wird Pastor Wening mit seiner Ehefrau und seinem 17-jährigen Sohn in das Pfarrhaus einziehen. „Zurzeit wird es noch renoviert“, sagte Günter Wiering vom Kirchenvorstand. Seinen ersten Gottesdienst gestaltet Pastor Jens Wening am Sonntag, 17. Februar, ab 10 Uhr in der St.-Petri-Kirche.

Von Stephanie Zerm

Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Rethen sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr um fast Zweidrittel von 76 auf 124 gestiegen. Das sagte Ortsbrandmeister Denis Schröder in der Hauptversammlung.

13.02.2019

Hängesitze, Schaukeln und eine Kletterwand: Studenten haben am Sonnabend gezeigt, wie Anwohner die Galerie am Laatzener Marktplatz besser nutzen können.

10.02.2019

Feueralarm im H4-Hotel in Laatzen: Nachts hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Am Wochenende wurde die Feuerwehr zudem zum Abstreuen von Öl und zu einem umgestürzten Baum auf der Autobahn gerufen.

10.02.2019