Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Wetterphänomene mit Fön und Styroporkugel erklären
Aus der Region Region Hannover Laatzen Wetterphänomene mit Fön und Styroporkugel erklären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 23.04.2018
Mit zahlreichen Experimenten bringen Studierende des Leibniz Junior Lab der Klasse 4c der Grundschule Im Langen Feld das Thema Wetter näher. Quelle: Torsten Lippelt
Laatzen-Mitte

 Über das Entstehen des Wetters mit Sonne, Wind und Regen sowie über Tiefdruckgebiete und das Lesen von Wetterkartensymbolen haben am Freitag 22 Schüler der Klasse 4c der Grundschule Im Langen Feld und ihre Klassenlehrerin Julia Gieseke viel gelernt. Dafür ist das LeibnizJuniorLab der Leibniz-Universität Hannover mit Alexandra Westbrink und Jens Duffert nach Laatzen-Mitte gekommen. Die beiden Studierenden des Instituts für Meteorologie und Klimatologie (IMUK) führten die Viertklässler mit zahlreichen theoretischen aber auch experimentellen Einheiten an das vielfältige Thema „Wetter“ heran.

Um die sonnenscheinbedingten, Wärmeunterschiede auf der Welt als Motor des Wetters zu verdeutlichen bekam die zehnjährige Lina schon mal die aufgespießte Erdkugel aus Styropor zum Halten, Melina (10) föhnte sie als Sonnenstellvertreterin warm und Tim (9) las am Äquator und an den beiden Polen die Temperatur ab. Aber auch, wie Wolken und Gewitter entstehen, und was das „H“ und „T“ auf einer Wetterkarte zu bedeuten hat, konnten die Kinder – auch selbst zeichnerisch aktiv – so spielerisch wortwörtlich begreifen.

„Das Thema Wetter fasziniert mich schon von Klein auf, ich brenne dafür. Und diese Leidenschaft möchte ich den Kindern nahe bringen“, erklärte Jens Duffert sein studentisches Engagement, das mit dem Termin in der Laatzener Grundschule nun allerdings nach drei Jahren seinen Abschluss fand. Passend dazu war – als Premiere – seine Studienkollegin Alexandra Westbrink dabei: „Ich möchte für die Kleinen Berührungspunkte zu diesem Thema schaffen – früher wusste ich noch nicht mal, dass es überhaupt den Beruf des Meteorologen gibt.“

„Toll, dass das Thema Wetter mit dem JuniorLeibnizLab so kindgerecht, lebensnah und nachvollziehbar erklärt werden kann“, freute sich auch Klassenlehrerin Julia Gieseke. „So bekommen die Kinder vielleicht zukünftig ein gutes Auge zur Beurteilung von Wetterlagen“, lobte die Pädagogin das Konzept, mit dem die Wetter-Studenten das komplette Schuljahr über alle 14 Tage freitags Schulen in der Region Hannover besuchen.

Von Torsten Lippelt

Vor fünf Jahren wurde das Stadthaus in Laatzen-Mitte eröffnet. Die Stadt und die Nutzer feiern den Geburtstag mit einer Festwoche, die am Sonntag beginnt.

23.04.2018

Der Verein Homosexuelle und Kirche feiert am Sonntag, 22. April, sein 40-jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst in der Arche der Thomasgemeinde. Diese bot der Gruppe 1983 als erstes einen Raum.

23.04.2018

Das Duo Con Alma spielt am Mittwoch, 25. April, ab 19 Uhr im Veranstaltungsraum „Wiese zwei“ der Wohnungsbaugenossenschaft Laatzen (WBG) Stücke aus Renaissance und Moderne. Der Eintritt ist frei.

23.04.2018