Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Passionskonzert bei Immanuel zu Palmsonntag
Aus der Region Region Hannover Laatzen Passionskonzert bei Immanuel zu Palmsonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 28.03.2018
Unter der Leitung von Kreiskantor Zoltán Suhó präsentiert die Immanuelkantorei gemeinsam mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode und der Sopranistin Marleen Mauch am Samstagabend das Passionskonzert. Quelle: Torsten Lippelt
Alt-Laatzen

Mit einem eindrucksvollen Passionskonzert am Vorabend des Palmsonntags hat die Reihe „Musik an Immanuel“ 180 Konzertbesucher auf die beginnende Karwoche vor Ostern eingestimmt. Dazu trug wesentlich das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung von Kreiskantor Zoltán Suhó bei, das die dynamischen akustischen Möglichkeiten der Immanuelkirche mit ihrer „trockenen“ Akustik (also fast ohne Nachhall) optimal nutzte. „Die Musiker verstanden es gut, bei Franz Schuberts beliebtem Meisterwerk, der Unvollendeten Sinfonie D 759, nach der Einleitung im düsteren h-Moll das zunächst Geheimnisvolle des in G-Dur stehenden Themas herauszuarbeiten, bevor das Thema dann durch die Stimmen wanderte und sich der von vielen Zuhörern als volksliedhaft empfundene Charakter einstellte“, lobte Peter Fündeling von der Immanuelkantorei. Die Wernigeröder Musiker entfalteten dabei ihr ganzes Können, mit großer Bläsergruppe und Streichern, mit Pauke und Harfe. 

Zoltán Suhó hatte das Programm anschließend umgestellt: Das Requiem von Gabriel Fauré erklang als nächstes Werk und erst am Schluss der Psalmhymnus von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Hannoveranerin Marleen Mauch sang hier die Sopranpartie, den Bariton Zoltán Suhó selbst. Beide überzeugten durch Stimmkraft, Intonationssicherheit und perfekter dynamischer Gestaltung.

Das Orchester verstand es, sich als Begleitung der Singstimmen zurückzunehmen. Dadurch konnte auch die Immanuelkantorei gut zur Geltung kommen. Das Orchester wurde von Imke Marks am Harmonium verstärkt. Zusammen begleiteten sie dynamisch gut abgestimmt die Immanuelkantorei. Das Konzert endete mit dem Psalmhymnus „Hör mein Bitten“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Solistin, Chor und Orchester vermittelten dabei den ausgedrückten sehnlichen Wunsch nach einem ruhigen Ort den Zuhörern eindringlich. Lebhafter Beifall belohnte die gelungene, rund eineinhalbstündige Aufführung.

Von Torsten Lippelt

Gleich zweimal innerhalb von 24 Stunden musste am Wochenende die Feuerwehr Laatzen ausrücken. Beide Einsätze – in Laatzen-Mitte und Grasdorf – verliefen glimpflich.

28.03.2018

Beim Auftritt des Ensembles Arte e Musica am Freitagabend im Familienzentrum waren alle Plätze voll belegt. Die neun Musiker ernteten für ihre traditionellen italienischen Volkslieder viel Applaus.

28.03.2018

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind am Freitag mit einer Ausstellung im Stadthaus beendet worden. Dabei konnten Besucher unter anderem Fotos von Passanten mit dem Slogan „Laatzen sagt Nein zu Rassismus“ sehen. Mit der Resonanz auf die zehn Aktionen waren die Veranstalter zufrieden.

28.03.2018