Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Schulobst: Alle 7 Grundschulen sind nun mit dabei
Aus der Region Region Hannover Laatzen Schulobst: Alle 7 Grundschulen sind nun mit dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.06.2018
Das von der EU geförderte Schulobst- und Schulgemüseprogramm gibt es seit dem Schuljahr 2014/15. Quelle: Julian Stratenschulte (Archiv)
Laatzen

Die jährliche Bewerbungsfrist für das Schulobstprogramm ist abgelaufen, die Entscheidung gefallen. Erstmals werden ab August neben der Eberhard-Schomburg-Förderschule in Gleidingen alle sieben Laatzener Grundschulen wöchentlich mit Obst und Gemüse beliefert. Landesweit sind es in dem von der EU geförderten Projekte künftig mehr als 800 Schulen sowie 400 Kindertagesstätten. „Diese hohe Zahl an teilnehmenden Schulen verdeutlicht die große Akzeptanz des Obst- und Gemüseprogramms“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Silke Lesemann. Noch immer kämen viele Kinder ohne Frühstück in die Schule oder zur Kita. Das kostenlos verteilte Obst und Gemüse, das zumeist von regionalen Anbietern stammt, soll zu einer gesunden Ernährung der Kinder beitragen.

Am aktuellen Programm ist die EU mit rund 3,37 Millionen Euro beteiligt und das Land mit zusätzlichen bis zu 1,5 Millionen Euro. Genaue Zahlen für die neue Förderrunde stehen noch nicht fest, doch wird mit einer ähnlichen Größenordnung gerechnet.

Das Schulobstprogramm gibt es seit dem Schuljahr 2014/15, und von Anfang an – vereinzelt mit kurzer Pause – dabei sind die Laatzener Grundschulen Rathausstraße (Alt-Laatzen), Gleidingen, Rethen sowie die Grundschulen Im Langen Feld und Pestalozzistraße (beide Laatzen-Mitte). Ab August werden zudem wieder die Grundschulen Grasdorf und Ingeln-Oesselse sowie die Förderschule in Gleidingen beliefert.

Von Astrid Köhler

Die Sommerpause naht und vier Stücke werden in den nächsten Tagen letztmals beim Theater für Niedersachsen (TfN) aufgeführt: „Ab in den Wald“, „Erwin Kannes“, „Phantom (Ein Spiel)“ sowie „Die Ratten“.

14.06.2018

Die Wegnahme von Gedenksteinen am Alt-Laatzener Ehrenmal war eindeutig antisemitisch motiviert. Dies ist nun vor Gericht deutlich geworden. Die Täterin wurde zur Zahlung von Schmerzensgeld verurteilt.

14.06.2018

Beim ersten Väter-Kinder-Nachmittag in der Kita in Park ging es am Freitagnachmittag ums Thema Naturschutz. Die Jungen und Mädchen bauten mit Erwachsenen-Unterstützung ein Bienenhotel.

13.06.2018