Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Wegen Amphibien ist nur noch Tempo 10 erlaubt 
Aus der Region Region Hannover Laatzen Wegen Amphibien ist nur noch Tempo 10 erlaubt 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 24.04.2018
Die Stadt Laatzen hat wegen Amphibienwanderungen Tempo 10 angeordnet. Quelle: Johannes Dorndorf
Anzeige
Alt-Laatzen

 Wegen der Amphibienwanderung hat die Stadt Laatzen in Abstimmung mit dem Nabu Laatzen die an der Talstraße und im Steinbrink erlaubte Geschwindigkeit auf 10 Kilometer pro Stunde reduziert. „So haben Autofahrer die Chance, die Tiere auch bei Dunkelheit zu sehen“, erklärt die Stadtverwaltung diese Woche in einer Presseinformation. Außerdem weisen die Gefahrenzeichen „Achtung, Amphibienwanderung“ auf die Kröten und Molche hin, die dort zurzeit die Fahrbahn kreuzen sollen. Aufgrund der Temperaturschwankungen in den vergangenen Wochen sei die diesjährige Amphibienwanderung nur langsam gestartet, so dass viele Tiere sich erst jetzt auf den Weg zu ihren Laichgewässern machen. 

Nach Angaben der Stadtverwaltung würden jedes Jahr zahlreiche der geschützten Amphibien überfahren. Die Temporeduzierung und die Warnschilder sollen die Tiere besser schützen. 

Jagdpächter Siegfried-Karl Guder allerdings hält den Zeitpunkt der Tempobeschränkung für verspätet. Seinen Beobachtungen nach habe der Laichprozss den Tempertaturschwankungen zum Trotz längst stattgefunden. „In den Teichen liegt bereits der Froschlaich und es sind auch schon Kaulquappen geschlüpft“, so Guder.

Von Stephanie Zerm

Studierende des Instituts für Meteorologie und Klimatologie aus Hannover haben am Freitag beim Leibniz Junior Lab Viertklässler der Grundschule Im Langen Feld Wetterphänomene kindgerecht erklärt.

23.04.2018

Vor fünf Jahren wurde das Stadthaus in Laatzen-Mitte eröffnet. Die Stadt und die Nutzer feiern den Geburtstag mit einer Festwoche, die am Sonntag beginnt.

23.04.2018

Der Verein Homosexuelle und Kirche feiert am Sonntag, 22. April, sein 40-jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst in der Arche der Thomasgemeinde. Diese bot der Gruppe 1983 als erstes einen Raum.

23.04.2018
Anzeige