Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Autoknacker schlagen immer häufiger am Flughafen Hannover zu
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Autoknacker schlagen immer häufiger am Flughafen Hannover zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 24.03.2018
Autoknacker haben es derzeit in Langenhagen auf mobile Navigationsgeräte abgesehen. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

 Die Tatorte finden sich immer wieder in den Parkhäusern des Flughafen: Derzeit haben es Autoknacker verschärft auf mobile Navigationsgeräte abgesehen, die in den Fahrzeugen der Urlauber zurückbleiben. Ein Ärgernis nicht nur für die Heimkehrer – die Autoaufbrüche bedeuten auch für die Langenhagener Polizei reichlich mehr Arbeit.

Die Serie in den Parkhäusern am Flughafen hält seit September an. Seither wurden dort bereits mehr als 40 mobile Navigationsgeräte gestohlen. Diese Art von Delikt ist in diesem Tatzeitraum im übrigen Stadtgebiet indes nicht in den Fokus der Polizei Langenhagen getreten. Und die Vorgehensweise ist meist identisch: Die Autoknacker schlagen in den Parkhäusern eine Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und entwenden anschließend die Technik. Bevorzugt werden von den Unbekannten gleich mehrere Autos aufgebrochen. Neben dem Verlust des Geräts kommen für die Opfer nicht unerhebliche Reparaturkosten hinzu. Der Gesamtschaden dürfte mittlerweile mehrere Zehntausend Euro betragen.

Polizei regt technische Überwachungsgeräte an

Rüdiger Vieglahn, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KED), spricht von sogenannten Beschaffungstätern, die vermutlich am Werk sind. Die Diebe haben es vornehmlich auf Markengeräte abgesehen, die sie später für 50 bis 70 Euro im Internet anbieten. Seinen Angaben zufolge hat das Kommissariat darauf bereits reagiert. So fahren die Beamten dort temporär verstärkt Streife. Doch bislang habe diese „erhebliche Mehrarbeit“ zu keinem Erfolg geführt, berichtet der KED-Leiter. Die Polizei ist sich indes aber sicher, dass technische Überwachungsgeräte in den Parkhäusern für Abhilfe schaffen könnten.

Flughafen erinnert an Datenschutz

Flughafensprecher Sönke Jacobsen erinnert auf Anfrage jedoch auch an den Datenschutz. „Wir können nicht permanent alles und jeden streamen“, betont er. Gleichwohl spricht er davon, dass sein Unternehmen „bezüglich der Sicherheitstechnik in allen Parkhäusern gleich hohe Standards eingebaut“ habe. „Lediglich im Exklusivparkbereich findet eine mit dem Landesdatenschutzbeauftragten abgestimmte permanente Videoüberwachung statt“, berichtet Jacobsen weiter. Einen 100-prozentigen Schutz böten nur abschließbaren Einzelgaragen. „Mit unserem Exklusivparkbereich bieten wir hier eine adäquate Lösung an“, meint Jacobsen aber. „Den von unserem Sicherheitsdienst und der Landespolizei durchgeführten Streifen ist es zu verdanken, dass die Schadensquote – gemessen an dem ,Angebot’ – deutlich unter dem innerstädtischen Niveau liegt“, hebt der Flughafensprecher weiter hervor.

Radkappen wurden einst in Serie am Airport entwendet

Vieglahn indes erinnert an die wiederkehrenden Diebstahlserien am Flughafen, etwa die von Radkappen. Zwischen den Jahren 2010 und 2013 wurden in den hiesigen Parkhäusern reihenweise die Radzierblenden entwendet. Allein im Jahr 2011 verzeichneten die Ermittler in ganz Langenhagen 123 derartige Diebstähle. Dabei befanden sich 83 Tatorte am Airport. Ein Jahr später gab es 131 Taten im Stadtgebiet, von denen sich 117 am Flughafen ereigneten. 

Die bundesweit wohl einmalige Serie endete erst im November 2013 mit der Festnahme eines 53 Jahre alten Mannes aus Soltau. Er wurde von zwei Polizeibeamten bei einem Streifengang in einem der Parkhäuser auf frischer Tat geschnappt. Bei einer Durchsuchung der Wohnung in Soltau stellten die Polizisten dann 146 Radkappen sicher. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann seine Beute im Internet und auf einem Bremer Flohmarkt verkauft hatte. Der Soltauer wurde nicht nur wegen Diebstahls verurteilt, sondern erhielt für den gesamten Flughafen ein Hausverbot.

Von Sven Warnecke

Matthias Brodowy ist am Sonnabend, 7. April, Gastgeber einer humoristischen und musikalischen Show im Theatersaal. Der hannoversche Kabarettist hat zudem einige illustre Kollegen eingeladen. So kommen Andrea Badey und Onkel Fisch zur Mimuse nach Langenhagen.

24.03.2018

Vor 60 Jahren haben sich Marlies und Wilhelm Kahle das Ja-Wort gegeben. Sie hatten sich beim Tanzen kennengelernt, der erste Kuss folgte am Langenhagener Flughafen. Nun feiert das Paar diamantene Hochzeit. 

24.03.2018

Mittlerweile sechs Einsätze stehen für die Langenhagener Ortsfeuerwehren am Dienstag im Protokoll. Am Nachmittag musste Kaltenweide zu einem Flächenbrand ausrücken. Zuvor war ein Großaufgebot auf die A 352 gerufen worden.

21.03.2018