Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Radeln und für mehr Engagement werben
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Radeln und für mehr Engagement werben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 09.06.2018
Carolyn Höltje, Bennet Seidel, Mika Schmurlack und Josephine Stark (von links) erarbeiten mit der 9d Aktionen für mehr Umweltschutz. Quelle: Elena Everding
Langenhagen

Die Spendenaktion „Let’s Ride for Hope“ hat am Dienstag am Gymnasium Langenhagen halt gemacht. 23 Schüler eines Seminarfachs des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel fahren gerade eine Woche lang durch Niedersachsen und sammeln damit Spenden für Mukoviszidose-Patienten. Dabei geben sie bei ihren Zwischenstopps an verschiedenen Schulen Workshops zu vielfachen Engagement – so auch in Langenhagen.

Die Schüler der Klasse 9d des Langenhagener Gymnasiums hatten sich dazu einige Gedanken gemacht: Was sind die Probleme, die uns beschäftigen? Am meisten Zustimmung bekam das Thema Umweltschutz. Unter der Anleitung der Elftklässler Carolyn Höltje, Bennet Seidel, Mika Schmurlack und Josephine Stark aus Wolfenbüttel überlegten sie, wie sie das Problem der Umweltverschmutzung angehen können: Mehr Mülltrennung und Mülleimer, weniger Plastiktüten, Wasser sparen – all das trägt nach Meinung der Neuntklässler zu einer saubereren Umwelt bei.

„Wir sind am Sonntag mit dem Fahrrad in Wolfenbüttel losgefahren“, erzählt Carolyn Höltje bei dem Stop in Langenhagen. Am Montag hatten sie bereits einen Zwischenstopp an einer Peiner Schule gemacht, als nächstes geht es nach Mandelsloh. Noch bis Sonntag radeln die Schüler mit ihren Lehrern durch Niedersachsen bis zum Steinhuder Meer und dann wieder zurück nach Wolfenbüttel. Dabei übernachten sie in Turnhallen, Kirchen oder Jugendherbergen. Am Ende werden sie etwa 350 Kilometer gefahren sein.

Das Seminarfach „Let’s Ride for Hope“ sammelt mit der Tour Spenden für den Verein Mukoviszidose. Bereits vor zwei Jahren hatten sie eine derartige Aktion schon einmal gestartet. „In den Workshops geht es darum, wie sich die Schüler selbst engagieren können“, sagt Höltje. In Langenhagen gaben sie fünf Workshops in den neunten Klassen.

Zum Ende des Tages hielten die Schüler der 9d fest, was sie konkret innerhalb des Klassenverbands umsetzen wollen: Mehr Fahrrad fahren, den Papierverbrauch senken oder eine Müllsammelaktion starten. Auch Info-Veranstaltungen könnten sie sich vorstellen. Doch was sie am Ende in die Tat umsetz werden, muss sich zeigen – viele Anregungen haben sie auf jeden Fall gesammelt.

Für die Tour haben die Schüler aus Wolfenbüttel im Internet mehrere Plattformen eingerichtet: Auf Facebook sind aktuelle Nachrichten und auch ein Spendenkonto unter „Let’s ride for hope – Das GiS zeigt Herz“ zu finden. Zudem gibt es ein Tagebuch unter letsrideforhope.blogspot.de im Internet. Auf Twitter ­können Interessierte unter @LetsRideForHope der Tour folgen.

Von Elena Everding

Neuer Veranstalter und neuer Termin: In diesem Jahr startet das Langenhagener Stadtfest bereits im Juni. Aus Rücksicht auf die Fußball-Weltmeisterschaft wie Bernd Bolte als Verantwortlicher mitteilt.

09.06.2018

Nun beginnt der Ausbau der Straße Am Moore in Godshorn. Die Kosten belaufen sich auf circa 500.000 Euro. Diese müssen von den Anliegern zu 90 Prozent getragen werden, den Rest zahlt die Stadt.

08.06.2018

Die Neuwahl des Seniorenbeirats beginnt noch einmal von vorn: Aber auf welche Weise das Gremium wieder aufgestellt werden soll, ist völlig offen. Nun drängt die Zeit.

08.06.2018