Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bei Bau des Bolzkäfigs soll die Jugend mitreden

Lehrte Bei Bau des Bolzkäfigs soll die Jugend mitreden

Wenn in Ahlten ein neuer Bolzkäfig gebaut wird, sollen auch die künftigen Nutzer mitreden. Die Stadt bietet für den  27. Februar  ein Treffen an, bei dem Jugendliche ihre Wünsche einbringen können.

Voriger Artikel
Im Anderen Kino gibt es wieder einen Blues-Abend
Nächster Artikel
Ein absolutes Rekordjahr für die Lehrter Feuerwehr

Die Stadt lädt Ahltens Jugendliche zum Mitreden ein.

Quelle: Katja Eggers

Ahlten.  Sollen nur Fußballtore stehen? Könnte es auch Basketballkörbe geben? Oder ein Schachfeld? Oder vielleicht noch etwas ganz anderes? Beim Bau des Bolzkäfigs in Ahlten sind Ideen gefragt. Die Stadt möchte dafür jetzt diejenigen ins Boot holen, die den Bolzkäfig dann auch nutzen werden – nämlich die Jugendlichen. Für Dienstag, 27. Februar, 17 Uhr, ist daher ein Treffen geplant.  Lehrtes Stadtjugendpflegerin Tara Esdaile wird im Jugendtreff Ahlten an der Pfarrstraße 5 die Wünsche und Interessen der Jugendlichen sammeln. 

„Die Jugend hat oft einen ganz anderen Blickwinkel und vielleicht Ideen, auf die wir als Erwachsene gar nicht kommen“, erklärt Ahltens Ortsbügermeisterin Heike Koehler. Daher sei es umso wichtiger, die Jugendlichen bei der Planung des Bolzkäfigs miteinzubeziehen. Koehler kann sich zudem vorstellen, dass der Nachwuchs auch bei der Gestaltung der Anlage mithilft.

Damit möglichst viele Jugendliche zu dem Treffen kommen, rühren die Stadt und Koehler derzeit ordentlich die Werbetrommel. Es gibt Flyer und Posts bei Facebook. Auch Ahltens Vereine und Institutionen werden angeschrieben, um ihre Jugendlichen auf den Termin aufmerksam zu machen. Wer nicht an dem Treffen teilnimmt, kann seine Ideen per E-Mail an stadtjugendpflege@lehrte.de senden.

Den Bau des Bolzkäfigs hatte der Rat der Stadt Ende letzten Jahres abgenickt und dafür 185.000 Euro in den Haushalt 2018 eingestellt. Der Bolzkäfig soll am Feuerwehrübungsplatz enstehen, wo bisher auch stets das Osterfeuer brannte . Koehler schätzt, dass der Bolzkäfig erst Ende 2020 gebaut wird. Ahlten hatte daher lange für eine Übergangslösung gekämpft. Die Stadt hatte mehrere Flächen geprüft und für ungeeignet befunden. Ahltens ursprünglicher Bolzplatz musste vor Jahren dem Neubaugebeit im Wiesengrund weichen. Den provisorischen Platz hat die Stadt vor knapp zwei Jahren wegen Sicherheitsmängeln geschlossen.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Lehrte

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr