Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Aldi will in Hämelerwalds Zentrum rücken
Aus der Region Region Hannover Lehrte Aldi will in Hämelerwalds Zentrum rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Von Achim Gückel
Wenn Aldi zwischen Brückendamm und Meisenwinkel einen neuen Einkaufsmarkt errichtet, müssen die alten Gebäude dort verschwinden - auch jenes, in dem zurzeit ein Fitnessstudio seine Räume hat. Quelle: Achim Gückel
Hämelerwald

Rouven Gercke, Leiter für Immobilen und Expansion bei der Aldi-Immobilienverwaltung, lässt keinen Zweifel aufkommen. Er nennt das Gelände am Brückendamm einen "guten und wertvollen Standort". Sein Unternehmen sei stark daran interessiert, seinen Hämelerwalder Markt an diese Stelle zu verlagern und sich damit zentral in der Ortschaft aufzustellen. Aldi wäre damit "städtebaulich in den Ort integriert", und das gesamte Quartier in Bahnhofsnähe würde gewinnen, meint Gercke.

In trockenen Tüchern ist die Sache aber noch längst nicht. "Wir befinden uns im Anfangsstadium der Planung, aber wir wollen die Sache schon jetzt transparent machen", sagte Gercke im Hämelerwalder Ortsrat. Unter anderem müsse es noch Gespräche mit Grundstückeigentümern geben. Auch die Stadt Lehrte werde ihre Einschätzung geben müssen, ob ein Markt am Brückendamm aus planerischer und verkehrstechnischer Sicht wirklich machbar ist, sagte Gercke am Montag.

Einige grundsätzliche Überlegungen hat Aldi aber schon gemacht. Der neue Markt am Brückendamm soll ebenso hochmodern werden wie andere Neubauten des Unternehmens - innovativer Baukörper, gefällige Optik, eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach, moderne Kühltechnik im Frischbereich, breitere Gänge, 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche und eine höhere Decke. Solche Märkte seien zuletzt etwa in Hohenhameln (Landkreis Peine) und in Rethen (Stadt Laatzen) entstanden.

Einen Zeitplan, wann der neue Markt in Hämelerwald öffnen soll, nannte Gercke im Ortsrat nicht. Er machte aber auch deutlich, wie groß zurzeit der Druck auf die Einzelhändler ist, ihre Märkte modern, energieeffizient und kundenorientiert zu gestalten. In Sievershausen habe unlängst Penny erweitert und modernisiert, das gleiche mache nun Rewe mit seinem Markt an der Fortunastraße. "Wir müssen auch etwas tun", sagte Gercke und gab auch zu, dass Aldi schon seit einiger Zeit nach einem neuen Standort in Hämelerwald suche. "Wir haben auch das Gelände der alten Tennishalle an der Niedersachsenstraße geprüft", sagte Gercke. Dort seien zwar die Zufahrten zum Markt leichter zu gestalten, das Gelände befinde sich aber in einer Randlage.

Wo der Haken an einem Aldi am Brückendamm sein könnte, wurde im Ortsrat ebenfalls schnell deutlich. Eine Zufahrt würde direkt neben dem Gebäude Nummer 3 am Meisenwinkel verlaufen, und der Markt direkt im Rücken der Wohnhäuser an dem kleinen Straßenzug entstehen. Dort plant Aldi bereits mit Lärmschutz.

Im Ortsrat gab es zudem Bedenken, dass der neue Verkehrsknoten am Meisenwinkel Probleme bereiten könnte. Heiko Danielzik (SPD) sagte, er befürchte Staus auf der Niedersachsenstraße. Er begrüße es jedoch sehr, dass Aldi im Dorf bauen wolle. Ebenso sahen es auch andere Mitglieder des Ortsrats. "Wenn Sie die Verkehrsproblematik in den Griff kriegen, ist das alles positiv", betonte Renée-Michael Friedrich (CDU).

Möglicherweise liegt der Teufel beim Aldi-Projekt aber im Detail. Der Parkplatz des neuen Marktes soll nicht nur an den Meisenwinkel, sondern auch an den Brückendamm angebunden werden. Dadurch könnte Durchgangsverkehr zum Bahnhof über das Aldi-Gelände entstehen, hieß es im Ortsrat. Darüber hinaus könnten die Aldi-Parkplätze möglicherweise von Bahnpendlern genutzt werden.

Der Rat der Stadt Lehrte hat Land und Bund mit einer einstimmig verabschiedeten Resolution aufgefordert, die Kommune bei der frühkindlichen Bildung zu entlasten. Dieser Bereich sei "ein Musterbeispiel für das Missverhältnis von Aufgabenzuweisung und finanziellem Ausgleich".

01.06.2017

"Rente muss für ein gutes Leben reichen": Unter diesem Motto beteiligt sich der DGB Lehrte am Mittwoch, 31. Mai, am bundesweiten Renten-Aktionstag. Von 5 bis 8 Uhr werden Gewerkschafter am Bahnhof Tüten mit einem sogenannten Rentenfrühstück verteilen und für eine starke gesetzliche Rente werben.

01.06.2017

Am Dürerring sowie an der Iltener Straße in Lehrte haben sich im Verlauf der vergangenen Tage zwei Einbrüche ereignet. In beiden Fällen hatte der Täter zuvor Kletterpartien hinter sich gebracht. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugenhinweise.

Achim Gückel 29.05.2017