Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Ausbau der Backhausstraße in Ahlten beginnt
Aus der Region Region Hannover Lehrte Ausbau der Backhausstraße in Ahlten beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 02.05.2018
Die Interessengemeinschaft Backhausstraßenausbau hat Transparente aufgehängt. Quelle: Katja Eggers
Ahlten

 Nach dem Ärger der vergangenen Wochen wird es nun ernst: Die Bauarbeiten an der Backhausstraße beginnen am Mittwoch, 2. Mai. Im ersten Bauabschnitt wird der Bereich zwischen dem Barnstorfplatz und der Straße Mühlenfeld komplett erneuert. Nicht nur die Anwohner müssen sich auf erhebliche Behinderungen einstellen, der Busverkehr ist ebenfalls betroffen. „Während der Baumaßnahme wird die Backhausstraße für den öffentlichen Verkehr abschnittsweise voll gesperrt“, kündigt Stadtsprecher Fabian Nolting an. Die Arbeiten sollen bis zum Frühjahr 2019 dauern. 

Vorgesehen ist für die Backhausstraße ein Ausbau in zwei Abschnitten: Für dieses Jahr ist eine Sanierung vom Barnstorfplatz bis hin zur Straße Mühlenfeld geplant, 2019 ist die restliche Strecke in Richtung Osten vorgesehen. Bei den Arbeiten soll ein neuer Mischwasserkanal eingebaut werden, und außer einem beidseitigen Gehweg sind zudem Grünstreifen und ein Parkstreifen geplant. Die neue Fahrbahn soll sechs Meter breit sein, die Bushaltestellen werden barrierefrei umgebaut und mit Wartehäuschen und Fahrradbügeln versehen.

Während der Bauphase werden laut Nolting die Bushaltestellen an der Backhausstraße nicht angefahren. Regiobus wird in dieser Zeit drei Ersatzhaltestellen einrichten: Sie befinden sich in den Bereichen Barnstorfplatz/Hannoversche Straße, Grevenweg/Hannoversche Straße und Ahornallee/Hannoversche Straße.

Der Ausbau der Backhausstraße hat in den vergangenen Wochen für mächtig Ärger bei den Anliegern gesorgt: Die Stadt hat dort nicht nur die komplette Baumallee gefällt, auch der Straßenausbau wird erheblich teurer als ursprünglich geplant. 

Die Stadt hat die Anwohner bereits über den Start der Arbeiten informiert. Für Fragen und Informationen wird im Bereich der Backhaussstraße 4 D ein Infocontainer aufgestellt. Laut Stadtsprecher Nolting können sich Anwohner dort während der gesamten Bauzeit über den aktuellen Baufortschritt informieren. Der Container ist immer dienstags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr geöffnet. 

Anwohner haben Schilder aufgehängt

Die Interessengemeinschaft Backhausstraßenausbau hat Transparente drucken lassen. „Straßenausbaukosten – Modernes Raubrittertum“ ist darauf zu lesen. Die drei Schilder hängen am verschiedenen Stellen an der Backhausstraße. Eines steht etwa an der Ecke Mühlenfeld, ein anderes hängt an der Gartenpforte von Anwohner Heinrich Riggers. „Wir möchten damit auf unser Problem aufmerksam machen“, erklärt der Ahltener.

Riggers und die anderen Anwohner sind äußert verärgert über die Stadt, weil der Ausbau der Backhausstraße fast 50 Prozent teurer wird als ursprünglich geplant und die Kosten damit um 400 000 Euro steigen. 13 Anrainerfamilien haben sich mittlerweile zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen. Sie kritisieren vor allem die Informationspolitik der Stadt. In einem nächsten Schritt wollen sie im Rathaus die entsprechenden Unterlagen wie etwa Bodengutachten und Leistungsverzeichnis einsehen. „Wir werden prüfen, ob es irgendwo Fehler gegeben hat“, kündigt Riggers an. eg

 

Von Patricia Oswald-Kipper

Bei einem Verkehrsunfall in Sievershausen ist eine 29-jährige Autofahrerin am Donnerstag frontal in einen Bus geprallt. Sie erlitt schwere Verletzungen im Gesicht, der Busfahrer blieb unverletzt.

30.04.2018

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Lehrte lädt zum Familien-Maifest auf den Rathausplatz ein. Bei der Kundgebung spricht Ministerpräsident Stephan Weil, der auch noch Ahlten einen Besuch abstattet.

30.04.2018

Das im Vorjahr eröffnete Haus am Lehrter See startet in die zweite Saison: Am 30. April gibt es – wie künftig einmal im Monat – Livemusik. Zudem ist das Lokal jetzt sechs Tage in der Woche geöffnet. 

30.04.2018