Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Am Jugendhaus Lehrte entsteht ein neuer Fun Park
Aus der Region Region Hannover Lehrte Am Jugendhaus Lehrte entsteht ein neuer Fun Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.06.2018
Die zehn mal sechs Meter große Fun Box ist die Hauptattraktion im neuen Fun Park am Kinder- und Jugendhaus Süd. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Lehrte

Am Kinder- und Jugendhaus Süd sprühen derzeit die Funken. Auf der ehemaligen Skateranlage haben die Bauarbeiten für den neuen Fun Park begonnen – und es wird geflext, gehämmert, genietet und gebohrt. Hauptattraktion ist eine sechs mal zehn Meter große sogenannte Fun Box aus unterschiedlichen Bauteilen. Jugendliche können die Anlage künftig mit Skateboards, Inlineskates, BMX-Rädern und Scootern befahren. Der Nachwuchs hat nicht nur bei der Planung der Anlage mitgewirkt, sondern tut es nun auch beim Aufbau.

Am Montag hat eine Fachfirma, die Fun Company aus Norderstedt, mit einem Lastwagen und einem Anhänger fünf große vorgefertigte Module angeliefert. „Der Unterbau ist aus Stahl, der Fahrbelag aus Kunststoff“, erklärte Fun Company-Chef Harry Wülfken. Er und seine Mitarbeiter sowie etwa 15 Jugendliche und junge Erwachsene griffen zu Akkuschraubern, Bohr- und Flexmaschinen und verschraubten und vernieteten die Verkleidungen und die sogenannten Anfahrtbleche.

Leon (16, von links), Johannes (16), Jannis (17) und Tom (12) vernieten Bleche. Quelle: Katja Eggers

„Das wird super – die neue Anlage ist viel größer als die alte, da kann man viel mehr machen“, sagte der 17-jährige Jannis. Von „einfach drüberfahren“ bis „Tricks mit Sprüngen und Drehungen“ sei alles möglich, ergänzte Leon (16). Auch Skater Maik Thiem war vom neuen Fun Park schwer beeindruckt. „Von so etwas hab’ ich in meiner Jugend geträumt“, sagte der 40-Jährige, der beim Aufbau fleißig mit anpackte. Thiem kennt auch noch die alte Skateranlage aus dem Jahr 2004.

Bei der Planung des neuen Fun Parks sind seine Erfahrungen eingeflossen. Lehrtes Jugendliche durften zudem ihre Wünsche einbringen. „Das war uns ganz wichtig, und wir haben versucht, davon möglichst viel umzusetzen“, erklärte Lehrtes Stadtjugendpflegerin Tara Esdaile.

Thiem ist sich sicher, dass der neue Fun Park auch Nutzer aus den Dörfern und der Umgebung anlocken wird. „Im Sommer wird das hier richtig voll werden“, meinte er. Lehrtes Jugendliche hatten die alte Skateranlage lange Zeit nicht nutzen können. Sie war mehr als ein Jahr lang aus Sicherheitsgründen gesperrt gewesen. Wegen diversen Schäden hatte die Stadt den Skaterpark im vergangenen Jahr größtenteils zurückbauen lassen. Auf der Anlage waren bisher Skateboards und Inlineskates zugelassen gewesen.

Mitarbeiter Jan von der Fun Cimpany setzt die Flex an. Quelle: Katja Eggers

Der neue Fun Park entsteht nun in zwei Bauabschnitten. Die erste Phase inklusive der Abnahme durch den TÜV soll noch diese Woche abgeschlossen werden. Die Kosten belaufen sich laut Esdaile auf rund 27.000 Euro. Die Eröffnung des neuen Fun Parks soll mit einem Fest gefeiert werden. Im nächsten Jahr sollen in einem zweiten Bauabschnitt die beiden alten Rampen an den Seitenrändern der Anlage abgebaut und durch neue ersetzt werden. Bis dahin können sie noch genutzt werden. „Sie sind auf jeden Fall noch verkehrssicher“, betonte Jugendhausleiter Uwe Korell.

Von Katja Eggers

In der Debatte um die Pläne für das Aldi-Logistikzentrum hat Aligses Ortsbürgermeister Frank Seger eine weitere Ortsratssitzung anberaumt. Er kommt damit einer mehrheitlichen Bitte des Gremiums nach.

22.06.2018

Drei- und viergeschossige Bauten, eine Tiefgarage, 95 Wohnungen: Die Lehrter Wohnungsbaugesellschaft hat die Pläne für ihr Baugebiet auf dem früheren Gelände der Stadtwerke präsentiert.

22.06.2018

Mit Kurzkonzerten von Chören und Opernsängerinnen hat die St.-Petri-Gemeinde in Steinwedel ihre lange Sommernacht der Kirchenmusik gefeiert. Nach dem letzten Akkord blieben einige Gäste noch länger.

22.06.2018
Anzeige