Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Konzept zum Erhalt der Straßenbäume gefordert
Aus der Region Region Hannover Lehrte Konzept zum Erhalt der Straßenbäume gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 22.04.2018
Vorbereitungen für den Umzug der Gartenkolonie: Am Hohnhorstweg wurde ein kleines Wäldchen abgeholzt. Ersatz soll an der Mielestraße nördlich der Großbäckerei Schäfers geschaffen werden. Quelle: Patricia Oswald-Kipper
Anzeige
Lehrte

 Die Zukunft der Straßenbäume beschäftigt viele Lehrter. SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann regte jetzt im Umweltausschuss an, ein Konzept für den Erhalt der Bäume in der Kernstadt und in den Ortsteilen zu erstellen.

Im vergangenen Jahr mussten in Lehrte viele Bäume gefällt werden. Ursache waren etwa Sturmschäden, Krankheiten oder anstehende Straßenbauarbeiten. „Ich werde häufig darauf angesprochen, wenn prägende Bäume aus dem Stadtbild verschwinden“, sagte Laube-Hoffmann. Die Bürger hätten den Eindruck, dass 2017 sehr viele Bäume gefällt worden seien. 

Besonders die wegen der Straßenbauarbeiten nötigen Baumfällungen an der Backhausstraße in Ahlten hätten Unmut hervorgerufen. Die gefällten, 60 Jahre alten Zierkirschen sollen im kommenden Frühjahr ersetzt werden, erklärte der stellvertretende Fachdienstleiter Detlef Tietze. Ebenso sei auch Ersatz an der Grünstraße, an der Braunschweiger Straße und im Stadtpark geplant.

Tietze erwähnte in dem Zusammenhang auch den Bereich Südring und Westring. Die Bäume seien dort vor Jahren nicht fachgerecht gepflanzt worden, sodass sie nun den Gehweg anheben. Dazu habe jetzt eine Begutachtung stattgefunden, so Tietze. Das Ergebnis stehe aber noch aus. Erst danach werde entschieden, ob dort gerodet werden müsse. 

Stadtbaurat Christian Bollwein verwies in diesem Zusammenhang auf bestimmte Stressstandorte, an denen Bäume eben nicht gut gediehen. „Da macht es auch keinen Sinn Ersatz zu schaffen, wenn die Bäume dort nie richtig anwachsen.“ Grundsätzlich ist die Stadt zu Ersatzpflanzungen verpflichtet, sie müssen aber nicht am gleichen Standort sein. Das Grün nehme deshalb in Lehrte nicht ab, sondern eher zu, sagte Bollwein.

„Es wäre schön, wenn wir von Plänen zu Fällungen etwas früher erfahren würden“, sagte Laube-Hoffmann. Sie forderte die Stadt auf, sich um die bestehenden Bäume intensiver zu kümmern. Die Politikern regte zudem an, ein langfristiges Konzept zu erstellen, „wie Straßenbäume in Lehrte und den Ortschaften erhalten werden können“.  

Stadtbaurat Christian Bollwein hält solch ein Konzept aktuell nicht unbedingt für erforderlich. Bollwein erklärte, dass im Lehrter Bauhof momentan ein Team zusammengestellt werde, das sich ausschließlich um die Pflege der Lehrter Straßenbäume kümmern soll. Start soll im Sommer sein. Man verspreche sich damit „eine deutlich bessere Kontrolle und Pflege“, sagte Bollwein. Dennoch seien dem Team hinsichtlich der Personalstärke auch Limits gesetzt. Man werde aber versuchen, „durch eine pfiffige Struktur mehr Effizienz reinzubekommen“, so der Stadtbaurat. 

Langfristig müssten aber für den Bereich neue Konzepte her, waren sich die Politiker mit den Vertretern der Stadt einig. Laut Stadtbaurat Bollwein stellt der Klimawandel die Kommunen vor neue Herausforderungen. Es gebe manche Baumarten wie die Kastanien im Stadtpark, die den Anforderungen nicht mehr gerecht würden. „Es gibt da immer wieder neue Krankheiten, die vom Süden zu uns kommen – und die wir gar nicht kennen“, sagte Bollwein. Es müsse deshalb geklärt werden, welche Arten bei den Ersatzpflanzungen für die Zukunft in der Stadt überhaupt Sinn machten.

Von Patricia Oswald-Kipper

Mit dem traditionellen Wohltätigkeitskonzert Lehrter Musikchöre wird am Sonntag, 22. April, die Freiluftsaison im Rosemarie-Nieschlag-Haus eröffnet.

22.04.2018

Bei der zweiten Anliegerversammlung zum Ausbau der Backhausstraße haben die Anrainer auf die Stadt geschimpft – vor allem, als die Verwaltung die enorme Kostenerhöhung erklärte und Fehler einräumte.

22.04.2018

„Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“, „Dicke“ oder „Freiheit“: Wer bei Westernhagen-Songs in Erinnerungen schwelgt, sollte am Sonnabend ins Fossil gehen. Dort spielt Marios Westernhagen Tribute.

22.04.2018
Anzeige