Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Verena Vernunft stellt in Galerie aus
Aus der Region Region Hannover Lehrte Verena Vernunft stellt in Galerie aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.11.2018
Aktuelle Arbeiten der Malerin Verena Vernunft gibt es in der Städtischen Galerie Lehrte zu sehen. Quelle: privat (Auschnitt)
Lehrte

Malerei und Zeichnung ist das Metier von Verena Vernunft, ehemals Professorin an der Fachhochschule für Kunst und Design in Hannover. In der Städtischen Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1, zeigt sie von Freitag, 9. November, bis Sonntag, 13. Januar, eine Auswahl von Werken, die in den Jahren 2014 bis 2018 entstanden sind. Die Vernissage am 9. November eröffnet Bürgermeister Klaus Sidortschuk um 19 Uhr. Die Einführung in die Ausstellung übernimmt dann die städtische Kulturbeauftragte Julienne Franke.

Copertura heißt dieses Bild von Verena Vernunft. Quelle: privat

Das Werk Vernunfts ist geprägt durch eine langjährige und intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Landschaft. Nicht etwa der weite Blick in die Ferne zeichnet ihre Arbeiten aus, sondern die Nahsicht auf die Bildgegenstände sowie die fehlende Horizontlinie. Ausgehend von der spröden, nur verhalten farbigen norddeutschen Umgebung aus der sie stammt, entdeckte die Künstlerin bei einem Aufenthalt in der Deutschen Akademie Villa Massimo im Rahmen eines Stipendiums die italienische Landschaft. Vernunfts intensiv farbigen, aber nie bunten Ölgemälde sowie Zeichnungen in Ölkreide weisen eine reduzierte Formensprache auf und bleiben dennoch dem Realismus verpflichtet.

Die Ölgemälde bestehen aus Farbflächen mit klaren, aber unregelmäßigen Umrisslinien, die viele Schattierungen aufweisen sowie feinen Lineaturen, die Geflechte bilden. Einzelne Bildgegenstände sind bei genauer Betrachtung zu identifizieren. Zusammen mit den italienischen Bildtiteln weisen sie auf den Inhalt hin. Hinterlassenschaften landwirtschaftlicher Tätigkeit, achtlos Weggeworfenes und Abgestelltes wird neben Steinen, Zäunen und dem Boden zum Bildthema. Auch wenn der Mensch selbst nicht sichtbar ist, geben die Bilder Aufschluss über die Eingriffe und Auswirkungen menschlichen Handelns in der Natur.

Die Ausstellung ist dienstags bis freitags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am 26. Dezember und 1. Januar ist die Galerie ebenfalls geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Von Sandra Köhler

Vor 175 wurde für das damalige Bauerndorf Lehrte das Tor zur Zukunft aufgestoßen: Der erste Zug hielt im Bahnhof – und damit begann das Werden der Stadt. Helmut Ehlen hat einen historischen Blick auf den Bahnhof Lehrte geworfen.

29.10.2018

Nur noch anderthalb Monate, dann feiert Lehrte seinen Weihnachtsmarkt an der Matthäuskirche. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, noch werden aber ein paar Standbetreiber gesucht.

29.10.2018

An der Burgdorfer Straße ist ein Dieb in die Filiale der Bäckerei Maaßen eingedrungen. Er zertrümmerte eine Fensterscheibe und stahl dann Geld aus der Ladenkasse.

29.10.2018