Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte PSV und Rot-Gold Lehrte segnen Verschmelzung ab
Aus der Region Region Hannover Lehrte PSV und Rot-Gold Lehrte segnen Verschmelzung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.02.2019
Das Vereinsheim des bisherigen TC Rot-Gold Lehrte wird die Heimat des neuen Vereins aus TC und PSV. Quelle: Michael Schütz
Lehrte

Ab März wird es in Lehrte einen neuen Sportverein geben. Der Post SV und der Tennis Club Rot-Gold haben jetzt den Weg frei gemacht für eine Fusion der beiden Vereine. In separaten Versammlungen haben die Mitglieder beider Klubs der Verschmelzung, wie es notariell korrekt heißt, zugestimmt. Beim PSV gab es ein einstimmiges Votum. Bei Rot-Gold stimmten 28 Anwesende zu, während es vier Neinstimmen und zwei Enthaltungen gab. Damit ist auch dort die notwendige Dreiviertelmehrheit erreicht.

Der Lehrter Notar Michael Rubart sorgt zurzeit dafür, dass die Willensbekundungen der Versammlungen beim Amtsgericht ins Vereinsregister eingetragen werden. Rot-Gold-Vorsitzender Günther Busche rechnet damit, dass das im März geschieht und somit der Verein gegründet ist. Die erste Mitgliederversammlung wird am Dienstag, 26. März, bei den Stadtwerken in der Germaniastraße 5 stattfinden.

Der Grund für den ungewöhnlichen Versammlungsort liegt in der Anzahl der Vereinsmitglieder, wie Busche erklärt. Der TC bringe rund 100 Mitglieder ein, während der PSV über rund 380 Mitglieder verfügt. Das gemeinsame Vereinsheim am Hohnhorstweg, das bisherige Domizil des Tennis Clubs, sei dafür zu klein. Der PSV hatte bisher kein eigenes Heim.

Klärung über Vereinseigentum

Es habe einigen Klärungsbedarf gegeben, sagten Vertreter beider Vereine. Von Interesse sei etwa beim PSV gewesen, was mit dem Vereinseigentum passiere, wie Sozialwart Oliver Gels mitteilte. „Normalerweise geht das Vereinsvermögen bei Auflösung eines Vereins auf die zuständigen Verbände über“, sagte Gels. Eine Satzungsänderung, die bei der Versammlung einstimmig angenommen wurde, stelle jetzt sicher, dass das Eigentum an Rot-Gold übergehe. Auch das müsse aber zunächst beim Amtsgericht eingetragen werden.

Das Interesse bei Rot-Gold richtete sich auf die Vorteile, die beide Vereine hätten, sagte Vereinschef Busche. Er habe in der „lebhaften Aussprache“ dargelegt, dass Rot-Gold auf einen Schlag 380 Mitglieder hinzugewinne und dadurch ganz neue finanzielle Möglichkeiten gegeben seien. „Auf diese Weise können wir das Vereinsheim problemlos erhalten und sogar noch Rücklagen für Reparaturen ansparen.“ Außerdem würden die Tennisspieler zukünftig den PSV-Grundbetrag plus einem Spartenbeitrag bezahlen, der unterm Strich geringer sei als der bisherige Vereinsbeitrag. Auf der anderen Seite bekomme der PSV jetzt ein Heim, das nah an den Sportplätzen liege. Gels sagte, dass viele PSV-Mitglieder das Vereinsheim am Hohnhorstweg schon nutzten: „Die sind alle sehr begeistert.“

Frage nach neuem Namen ist noch nicht beantwortet

Welchen Namen der neue Verein tragen soll, wird erst von der gemeinsamen Versammlung im März beschlossen. Als Vorschlag liegt PSV Rot-Gold Lehrte e.V auf dem Tisch. Auch ein Wappen müsse noch gefunden werden, sagte Busche. Er würde sich freuen, wenn Mitglieder beider Vereine in den Wochen vor der Versammlung Vorschläge einreichten. „Dann könnten wir am 26. März schon darüber diskutieren.“

Von Michael Schütz

Er nimmt in seinen Berichten kein Blatt vor dem Mund: Der Journalist Kamal Chomani hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Lage der Kurden im Nordirak Zeugnis abzulegen. Jetzt kommt er zu einem Vortrag ins Sievershäuser Antikriegshaus.

15.02.2019

Die Idee ist schon fast zwei Jahre alt – jetzt wird aus ihr Realität: Der Hof hinter den Räumen der Drogenberatung Lehrte (Drobel) an der Bahnhofstraße wird offiziell zum Szenetreff für Suchtkranke. Dafür fließen öffentliche Zuschüsse.

11.02.2019

An der Backhausstraße in Ahlten sind wieder die Kettensägen im Einsatz. Am Montagmorgen sind dort Mitarbeiter eines Gartenbaubetriebs aus Burgdorf den Bäumen im östlichen Teil des Straßenzugs zu Leibe gerückt. Die Fällungen sind Vorbereitung für den zweiten Schritt der Straßensanierung.

11.02.2019