Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Yesiden feiern großes Neujahrsfest in Lehrte
Aus der Region Region Hannover Lehrte Yesiden feiern großes Neujahrsfest in Lehrte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 26.04.2018
"Bunte Eier gehören dazu" sagen Schech Haji Schech Kalo (links) und Schech Sabah Babeschech, die Organisatoren des yezidischen Neujahrsfest. Quelle: Buck
Lehrte

An Ostern und am yezidischen Neujahrsfest gibt es bunte Eier. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Denn im Gegensatz zum christlichen Feiertag hat das Neujahrsfest - auch Roter Mittwoch genannt - nichts mit Jesus´ Opfer zu tun. An jedem zweiten oder dritten Mittwoch im April feiern die Yeziden die Entstehung der Welt und damit auch den Beginn des neuen Jahres. "Wir glauben, dass die Erde aus einem Vulkan entstand" erklären Schech Sabah Babeschech und Schech Haji Schech Kalo, die Organisatoren des großen Lehrter Neujahrsfestes. Und wozu dann die gekochten, bunten Eier? "Das Gelbe im Ei symbolisiert die Lava des Vulkans, aus dem der Planet entstand, das Weiße das Zeichnen eines neuen Lebens und die Schale ist die fest gewordene Erde", erklären sie. Die Farben stehen für die Entstehung der Erde mit ihren bunten Kreationen. 

Eine beliebte Tradition am yezidischen Neujahrsfest ist es, die Eier gegeneinander zu schlagen. "Das bringt Glück", sagt Schech Sabah Babeschech. Es symbolisiere das Aufplatzen des Vulkans zur Entstehung der Erde. In ihrer Heimat gehen die Yeziden eigentlich von Tür zu Tür. "Hier gestaltet sich das allerdings schwierig, weil alle über die Stadt verteilt sind", sagen sie. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, das Fest in eine große Halle zu verlagern und auf einem Sonntag zu feiern anstatt an einem Mittwoch. "Da haben mehr Leute Zeit" sind die beiden Organisatoren überzeugt. 

Auch deutsche Gäste haben sie eingeladen, um die yezidische Kultur den Lehrtern näher zu bringen. Unter anderem waren Lehrtes stellvertretender Bürgermeister Wilhelm Busch (CDU), Achim Rüter, Vorsitzender des Roten Kreuzes in Lehrte Heike Koehler, Bürgermeisterin von Ahlten (CDU) als Gäste zum Neujahrsfest eingeladen. "Wir kennen die Yeziden als sehr angenehme, friedfertige Menschen" sagt Achim Rüter. Im Gegensatz zu Wilhelm Busch hat er bereits große Teile der yezidischen Kultur kennengelernt. "Durch solche Einladungen erfahren wir mehr über verschiedene Kulturen und lernen, sie zu respektieren. Das fördert ein friedliches Miteinander", findet Wilhelm Busch. Und Schech Sabah Babeschech fügt hinzu: "Das wird nicht unser letztes Neujahrsfest hier sein."

Einfacher als von Tür zu Tür gehen: Aus logistischen Gründen feiern die Yeziden nun nicht mehr beim Nachbar den Roten Mittwoch, sondern in einer großen Halle.

Von Madeleine Buck

Ausverkauftes Haus: Die Jazzfreunde Burgdorf hatten Freitagabend die Creme der Blues-Szene im Fachwerkhaus zu Gast. Pianist Christian Rannenberg und Gitarrist Ignatz Netzer begeisterten das Publikum.

26.04.2018

Bereits im Sommer soll die neue Lehrter Oberschule mit der fünften Klasse in Hämelerwald starten. Die Stadt bietet für Eltern und Interessierte dazu am 16. Mai eine Informationsveranstaltung an.

26.04.2018

Beim diesjährigen Volkslauf am Sonntag haben sonnige Temperaturen und eine schöne Laufstrecke rund 500 Teilnehmer und viele Besucher angezogen.

25.04.2018