Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Ex-Basketballer Zwiener trainiert Nachwuchs
Aus der Region Region Hannover Neustadt Ex-Basketballer Zwiener trainiert Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 10.06.2018
Felix Heintke springt zum Wurf ab. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Neustad

Philip Zwiener hat Pokale gewonnen und sogar in der Deutschen Nationalmannschaft Körbe geworfen. 2008 trat der Basketballer aus Oldenburg sogar bei den Olympischen Spielen in Peking an. Am späten Mittwochnachmittag war das Basketballfeld am Amtsgericht Trainingsareal für den Nachwuchs.

„Wer will den alles mitmachen“, fragt Zwiener in die Runde. An der anderen Spielfeldseite werfen ein paar Jugendliche Körbe. Es wirkt, als sei das Feld ihr zweites Wohnzimmer, aus einem kabellosem Funklautsprecher tönt laute Musik. „Wenn ihr wollt kommt ihr spielen. Wir machen jetzt erstmal Grundlagen“, sagt Zwiener. Rund 15 Kinder und Jugendliche wollen mit dem Ex-Profi Basketball trainieren.

2016 entschied sich der Sportler, Trikot gegen Polizeiuniform zu tauschen und begann sein Studium an der Polizeiakademie Niedersachsen in Oldenburg. Bis Ende Juni absolviert der 32-Jährige seine berufspraktische Ausbildung im Kriminalermittlungsdienst im Polizeikommissariat Neustadt. Jeder Mittwochnachmittag ist in seinem Kalender ab 17 Uhr für Basketball und wissbegierige Ballsportler reserviert – Interessierte sind willkommen.

„Ganz wichtig ist, dass ihr das Handgelenk lockert habt“, sagt Zwiener zur richtigen Dribbel-Technik. Auf Theorie folgt gleich Praxis, Zwieners Zöglinge laufen umher und passen sich die Bälle zu. Druckpässe, Bodenpässe, Überkopf-Pässe – alles wird geübt. „Wenn man so groß ist wie ich, dann sind Überkopf-Pässe nicht schlecht“, sagt der angehende Polizist, der stolze 2,02 Meter misst. Wie er mit der beachtlichen Körpergröße in Streifenwagen zurecht kommt? „Ich habe gelernt mich anzupassen, es geht“, sagt Zwiener. Im Kommissariat Neustadt hat er sich schnell eingewöhnt. „Ich wurde gut aufgenommen. Die Kollegen sind nett und bringen mir viel bei“, lobt er.

Zurück auf dem Basketballfeld geht es an die nächste Übung. Dennis Pöschke setzt zu einem sogenannten Korbleger an, der Ball landet sicher im Ziel. „Es ist sehr interessant, ein paar Tipps zu bekommen von einem Profi“, sagt der 13-Jährige. Seit einem Jahr trainiert Pöschke beim TSV Neustadt – trotzdem konnte er mit Zwieners Hilfe seine Wurftechnik noch etwas verbessern. „Er ist gut“, lobt TSV-Vereinkameradin Joeelina Buttkus ihren Coach. Felix Heintke ist extra aus Nienburg gekommen um mit Zwiener zu trainieren. „Er erklärt gut, auch gerade für die Jüngeren“, sagt der Spieler des TKW-Nienburg.

Von Benjamin Behrens

Neustadt Nach Hilfeleistung am Tannenbruchsee - Bürgermeister zeichnet Schüler für Lebensrettung aus

Echte Anerkennung, Urkunden und Saisonkarten für das Spaßbad in Mellendorf haben die Wedemärker Schüler Joost, Marleen und Enna Charlotte am Mittwoch von Bürgermeister Helge Zychlinski mit nach Hause genommen.

10.06.2018

Ein buntes Wochenende unter Neustadt-Fans haben gut 50 Reisende vom Rübenberge verbracht: Beim Neustadt-Treffen war Nowe Miasto nad Pilice Gastgeber für rund 700 Gäste aus 20 Neustädten.

09.06.2018

Stadt und Wirtschaftsförderung werben für ein gemeinsames Online-Portal, auf dem sich möglichst viele Neustädter Unternehmen darstellen sollen. Beim ersten Vorstellungstermin am Dienstagabend zeigten sich schon rund 30 Unternehmen interessiert.

09.06.2018
Anzeige