Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Flüchtlingshilfe Refugium hat neues Team
Aus der Region Region Hannover Neustadt Flüchtlingshilfe Refugium hat neues Team
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 07.06.2018
Yasmin Linicus und Dieter Jaehnke koordinieren und beraten die Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Die Flüchtlingshilfe im Kirchenkreis Neustadt/Wunstorf hat ein neues Spitzenteam: Seit dem 1. Juni arbeitet Yasmin Linicus gemeinsam mit Dieter Jaehnke als Koordinatorin für die Ehrenamtlichen, die die Neuankömmlinge im Alltag unterstützen. Die Bordenauerin Linicus (49) ist Krankenschwester, hat zahlreiche Zusatzqualifikationen erworben und bis vor Kurzem als stellvertretende Leiterin im Flüchtlingsheim der European Home Care in Frielingen gearbeitet.

Dies beiden teilen sich je zur Hälfte die Koordinationsstelle, der Basser Jaehnke (62) ist von Beruf Kaufmann, über seine Ehrenämter bei der Feuerwehr im Neustädter Land weithin vernetzt und im Umgang mit Ehrenamtlichen versiert. Kirchenkreis und Stadt Neustadt teilen sich die Finanzierung, die Stadt leistet mit 20.000 Euro noch rund ein Drittel der anfallenden Personal- und Sachkosten. Die Koordinatoren kümmern sich auch um Wunstorf, doch der Arbeitskreis Asyl ist dort seit Jahrzehnten tätig, die Ehrenamtlichen dort rufen weit weniger Beratung ab als die Neustädter.

Den Flüchtlingshelfern geht es um ganz konkrete Hilfestellungen für den Alltag, Sprachvermittlung, Hilfe bei Sport und Freizeitgestaltung und Nachhilfe für Schulkinder. Nachdem viele Neubürger inzwischen seit zwei oder drei Jahren hier sind, kommen auch neue Aufgaben hinzu: Wohnung, Arbeit, Studienplatz suchen. „Manchmal muss man dann auch loslassen lernen und Enttäuschungen verkraften, wenn der bisherige Schützling eigene Pläne entwickelt“, sagt Jaehnke. Dafür hat das Team Kontakt zu einem Netzwerk von Psychotherapeuten aufgenommen, die unterstützen und Supervision anbieten. Neue Helfer werden immer gesucht, wer Interesse hat, erreicht Jaehnke unter Telefon (0176) 55984620 oder kommt einfach montags ab 15 Uhr ins Café Vielfalt im Haus der Kirche, An der Liebfrauenkirche.

Zwischen 70 und 85 ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sind in jeder der beiden Nachbarstädte tätig – wie viele Flüchtlinge es gibt, sei schwer zu sagen, meint Monika Baroke, Leiterin des Fachdiensts Soziales in Neustadt. Mit Anerkennung des Asylantrags fallen die Menschen aus der Zuständigkeit der Stadt in die des Jobcenters. Die städtische Pressesprecherin Carmen Rigbers sagt, dass aktuell gut 500 Flüchtlinge in Neustadt gemeldet sind, eine seit Monaten recht stabile Zahl. Für das laufende Jahr habe die Stadt ihre Aufnahmequote zu rund drei Vierteln erfüllt, bis Jahresende werden noch rund 50 Neuankömmlinge erwartet.

Inzwischen sind auch die neu gebauten Unterkünfte an der Ecke Gerhart-Hauptmann- und Fontanestraße mit rund 100 Einwohnern schon gut belegt. Zwei Erdgeschosswohnungen würden darüber hinaus als „Lehrwohnungen“ genutzt, in denen Schüler der Wunstorfer Paul-Moor-Schule probeweise unterkommen und lernen, einen eigenen Haushalt zu führen. Diese Nutzung hatte sich ergeben, weil die Wohnungen lange leer standen, Stadt und Region Hannover nach alternativen Nutzungen suchten, die auch finanziell abgesichert sind. Mit den erwarteten 50 Zuzügen seien die Neubauten dann auch voraussichtlich ausgelastet, sagt Rigbers.

Von Kathrin Götze

Neustadt bereitet sich auf das Schützenfest vor. Zum Ausmarsch am Sonnabend, 9. Juni, 10.30 Uhr werden rund 700 Teilnehmer erwartet. Wegen des Tages der Bundeswehr wird nicht über die Wunstorfer Straße marschiert.

07.06.2018

Ein Rechtsstreit zwischen Stadtverwaltung und Initiatoren eines Bürgerbegehrens zum Rathausneubau könnte am Dienstag, 5. Juni, geklärt werden: Termin am Verwaltungsgericht Hannover ist um 10.30 Uhr.

07.06.2018

Eins, zwei, drei, das Farbpulver fliegt! Mit einem bunten Spektakel nach indischem Vorbild begrüßt das Color My Life!-Team am Sonnabend, 16. Juni, die Besucher in Bordenau. Diesmal steigt die Fete mit namhaften DJs auf dem Gelände der Schlachterei Schilder

07.06.2018