Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Angler und Forscher schaffen neuen Lebensraum
Aus der Region Region Hannover Neustadt Angler und Forscher schaffen neuen Lebensraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.03.2018
800 Holzbündel für niedersächsische Baggerseen: Für Thomas Klefoth vom Anglerverband Niedersachsen ist in Meitze ein Etappenziel erreicht worden. Quelle: privat
Neustadt

 Es ist – gemessen am gesamten Projekt  – eine Mini-Aktion, die der Angelsportverein ASV Neustadt da bewerkstelligt hat. Für die Forschung aber ist es von großer Bedeutung, letztlich soll es auch für Mensch und Natur ein Erfolg werden: Der ASV gestaltet in eher öden Baggerseen neue Lebensräume für Jungfische, Amphibien und Insekten.

Am Baggersee in Meitze/Wedemark, direkt an der A7, um am Brelinger Kiesteich hat der ASV so genannte Totholzbündel an die Uferzonen gelegt. Am Donnerstag halfen Angler und Kameraden der Neustädter Feuerwehr per Boot, in Meitze die letzten 65 Bündel im flachen Wasser der sandigen Ufer zu platzieren. Der Meitzer Baggersee ist der größten Teich in Niedersachsen, der in das Forschungs- und Naturschutzprojekt Baggersee einbezogen ist. Insgesamt wurden in Niedersachsen 800 solcher Bündel mit einem Gesamtgewicht von rund 280 Tonnen an mehreren Seen ausgelegt. In einigen Gewässern wurde zusätzlich tonnenweise Kies bewegt, um überhaupt eine Flachwasserzone zu schaffen. 

Das Projekt wird begleitet vom Niedersächsischen Anglerverband. Die Federführung auf der Seite der Wissenschaft hat das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie (IGB).  Die 350 Kilogramm schweren Holzbündel sollen in den ehemaligen Kiesabbaugewässern dafür sorgen, dass Kleinlebewesen, Vögel und Fische neue Lebensräume finden. Dort, wo Flachwasserzonen fehlen für die Aufzucht von Jungfischen oder wo kein Schilf als natürlicher Schutz vor Räubern wächst, dienen die Holzbündel als Ersatz. Ob sie helfen, den Artenreichtum zu fördern, wird wissenschaftlich überprüft. Insgesamt 20 niedersächsische Angelvereine sind an dem Projekt beteiligt. Die Gewässerpfleger erhalten von den Wissenschaftlern Hilfe bei der ökologisch-nachhaltigen Hege der Projekt-Seen.

Der Startschuss für das Projekt Baggersee fiel im Juni 2016. Es wird mit einer Summe von 1,9 Millionen Euro gefördert von den Bundesministerien für Forschung und Umwelt.

Von Markus Holz

Fünf Fachgebiete, sechs Monate Vorbereitung, 13 Prüfer: 19 Frauen und Männer haben die Prüfung bei der Jägerschaft Neustadt bestanden.

26.03.2018

Ortsbürgermeisterin Monika Strecker und Ortsvertrauensmann Hans-Georg Rollwage verabschieden Georg Lieder und Günter Drescher. Die beiden Männer haben viele Jahre in Poggenhagen für Ordnung und Sauberkeit gesorgt.

26.03.2018

Die Schulen haben den letzten Tag schon hinter sich. Der TSV Neustadt und die DLRG springen am Montag ein letztes Mal ins Becken. Die letzten Tage in der 46-jährigen Geschichte des Hallenbades an der Lindenstraße sind gezählt: Sechs.

26.03.2018