Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Mühlenverein Dudensen stellt sich neu auf
Aus der Region Region Hannover Neustadt Mühlenverein Dudensen stellt sich neu auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.02.2019
Erwin Diekmann (links) hat für Ilse Blum einen Motivkuchen gebacken als Dank für 14 Jahre Organisation der Backtage. Auch der erste Vorsitzende Hans Weckenmann-Hespe bedankt sich. Quelle: Privat
Dudensen

Als der Mühlenverein Dudensen Ilse Blum für ihre 14 Jahre als Organisatorin der Backtage danken wollte, musste Erwin Diekmann nicht lange überlegen. Der Poggenhagener hat einen Kuchen in Brotform gebacken, inklusive Brotmesser und liebevoll gestalteter Kruste. Diekmann wurde während der Versammlung zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden gewählt, als Nachfolger für Maja Nuttelmann. Ilse Blum hat offenbar für zwei gearbeitet, denn für sie übernehmen Carola Sagrauske, Silke Baasner. Als Schriftführerin übernimmt Angelika Strobel für Heidemarie Eckardt. Vorstandvorsitzender Hans Weckenmann-Hespe dankte allen für ihr Engagement. Er selbst, Kassenwartin Mercedes Gruhn-Kopischke und Mühlenwart Andreas Neumann setzen ihre Arbeit fort.

Der Verein kann auf ein positives Jahr 2018 zurückblicken. Mühle und Backhaus waren ein Anziehungspunkt für viele Besucher, und an den Backtagen gingen Kuchen und Brot „weg wie warme Semmeln", wie Eckardt sagt. An der Mühle wurden etliche Arbeiten erledigt. Die Mühlenflügel und der Vordrehbaum, der Stert, haben einen neuen Anstrich erhalten und in einem ehemaligen Kuhstall wurde in Eigenarbeit ein zentrales Lager für die zahlreichen Utensilien des Vereins errichtet. Neben weiteren Arbeiten wurde auch ein Brennholzvorrat für die kommenden Backtage angelegt. Der erste Mühlentag ist am 31. März geplant, Backtag ist wieder am 28. April.

Von Benjamin Behrens

Ein Lkw hat sich am Donnerstag an der L 192 zwischen Eilvese und Himmelreich festgefahren. Der Transporter war in die unbefestigte Uferböschung gerutscht. Das Fahrzeug wurde leicht beschädigt.

07.02.2019

Der Esperker Markus Pinkel ist schwer krebskrank. Der ASB-Wünschewagen hat dem Neustädter und seiner Familie einen letzten Wunsch erfüllt, und ist mit ihm nach Gelsenkirchen, ins Schalke-Stadion gefahren.

07.02.2019

Gemeinwohl-Ökonomie nennt sich eine Bewegung, die Werte wie Solidarität, soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit in der Wirtschaft verankern will. In Neustadt steht eine Gruppe vor der Gründung, zum Auftakt gibt es einen Vortrag im Eine-Welt-Laden.

06.02.2019