Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Das ist rund um den 1. Mai im Neustädter Land los
Aus der Region Region Hannover Neustadt Das ist rund um den 1. Mai im Neustädter Land los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 29.04.2018
Otternhagens Maibaum ist mit Bildern des Malers Egon Schulz geschmückt. Quelle: Susanne Döpke (Archiv)
Neustädter Land

 Vielfältig und bunt wie der Frühling sind die Angebote im Neustädter Land zum 1. Mai. Hier eine Übersicht der Veranstaltungen, die uns gemeldet wurden: 

Bernd Schustereit, Torsten Schadow und Günter Skaletz fällen eine Birke, die als Maibaum in Mandelsloh wieder auferstehen soll Quelle: privat

Mandelsloh stellt in diesem Jahr zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einen Maibaum auf. Das muss gefeiert werden, und zwar am Grünen Fleck, der Grünfläche am Abzweig Mandelsloher Straße/Überm See. Der Maibaum, am Donnerstag frisch aus dem Wald  geholt, soll am 1. Mai um 12 Uhr geschmückt aufgestellt werden. Dazu hat sich der Männergesangverein aus Welze angesagt. Eine Kaffeetafel mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen wird angeboten, ebenso Leckereien vom Grill, sowie Maibowle und andere Kaltgetränke. Für Kinder gibt es Spiele und Belustigungen. Besonders sind die Neubürger eingeladen, das Orga-Team rechnet mit etwa 150 bis 200 Besuchern. Ortsbürgermeister Günter Hahn freut sich sehr über das Engagement der Männertruppe vom Weihnachtsmarkt, die das Fest geplant hat.

 In Eilvese hat das Fest hat bereits viele Jahre Tradition: 1994 wurde erstmals ein Maibaum aufgestellt und gefeiert. Auch in diesem Jahr beginnt das Fest um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Danach gibt es ein deftiges Mittagessen. Unterhaltung für jede Altersgruppe, sowie ein Kuchenbufett gehören auch zum Programm.

 In Empede gibt es eine klassische Maiversammlung, ab 10 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Alle Einwohner sind dazu eingeladen, der Zugang ist barrierefrei, wie die Veranstalter betonen. Adolf Höhle, Pastor im Ruhestand, gibt mit dem Vortrag: „Ludwig Hölty –Dichter des Frühlings“ die Stimmung vor, zwischendurch bringt der Männergesangverein Frühlingslieder zu Gehör.  Eberhard Steinbrenner berichtet aus der Kindertagesstätte, Jürgen Hager von der Patenschaft mit der 4. Kompanie des Panzergrenadiersbataillons 33 aus Luttmersen. Auf 20 Jahre blickt der Bernd Heitmüller vom Männergesangverein zurück. Schließlich wird noch die kommende Obsternte an den Bäumen in der Masch versteigert. Im Anschluss gibt es bei Bratwurst und Getränken die Gelegenheit zum Klönschnack.

Zum Maisingen lädt der Männergesangsverein Gemütlichkeit Esperke bereits am Sonntag, 29. April  auf den Sportplatz Esperke ein. Es wird gegrillt und ein Tortenbuffet wird aufgebaut. Los geht es um 14.30 Uhr.

Die Maiversammlung der Dorfgemeinschaft Hagen beginnt am Dienstag, 1. Mai, um 14.30 Uhr, Treffpunkt ist die Aula der Grundschule Hagen. Wir beginnen mit einem Liedervortrag des Gemischten Chores Hagen. Anschließend lädt die Dorfgemeinschaft Hagen zum kostenlosen Kaffee, Tee, Butter- und Streuselkuchen ein. Die Hagener Vereine und die Ortsratsmitglieder werden über dörfliche Themen und Vorhaben berichten.

In Helstorf hat der Sportverein Germania es übernommen, das Brauchtumsfest auszurichten, das viele Jahre vor dem Gasthaus Wienhöfer gefeiert wurde. Nun findet es stattdessen auf dem Sportplatz, Walsroder Straße, statt, und zwar am 1. Mai ab 11 Uhr.  Neben diversen Getränken und Bratwurst wird auch ein Kuchenbuffet angeboten. Für Musik sorgen die Helstorfer Jagdhornbläser mit Unterstützung der Jägerschaft Neustadt und des Hegerings Langenhagen. Bereits am Tag zuvor wird der von Landwirt Ulrich Rabe gestiftete Maibaum von Dirk Buschmann und seiner Mannschaft geschmückt und aufgestellt.

 „Meiboom!“, heißt die Maifeier in Mardorf am Aloys-Bunge-Platz, Mardorfer Straße 4. Sie beginnt um 11 Uhr mit musikalischer Einstimmung von der Feuerwehrkapelle Mardorf, die später auch zum Hissen des Maikranzes mit der Tanzgruppe aufspielt. Friedel Dankenbring wird zum Ehrenvorsitzenden der Dorfgemeinschaft ernannt. Im Anschluss begrüßt Ortsbürgermeister Hubert Paschke die Neubürger, denen sich danmn auch die örtlichen Vereine vorstellen. An Bratwurstbude, Getränkestand und Hüpfburg für Kinder ist dann noch reichlich gelegenheit für geselliges Beisammensein.

In Mariensee wird der Maibaum künftig am Dorfladen aufgestellt, dem neuen Dorfmittelpunkt. Dort treffen sich Dorfbewohner und Gäste am Dienstag um 11 Uhr, nach dem Gottesdienst auf dem Metzgenberg bei Wulfelade, der um 10 Uhr beginnt. Bei der Maiversammlung berichten Politiker, Pastorin und Vereinsvertreter allerhand Neuigkeiten, und der Posaunenchor Mariensee spielt. 

Mit einem Flohmarkt begrüßt der Feuerwehrverein Neustadt den Wonnemonat: Am 1. Mai, 10 bis 15 Uhr, dürfen auf dem Famila-Parkplatz, Rudolf-Diesel-Ring 30, nicht gewerbliche Anbieter ihre Stände öffnen. Die Stände sind begehrt, aufgebaut werden darf bereits am Vorabend ab 22 Uhr, Parkplatz- oder Standreservierungen gibt es nicht. Die standgebühr liegt bei 3 Euro pro laufendem Meter. Die Veranstalter bitten die Anbieter, sich an die Verkehrsregeln zu halten – es kann zu Stoßzeiten eng werden. 

In Otternhagen wird der Maibaum gegenüber der Grundschule aufgestellt, Bürgerschützen, Bürgerverein und Feuerwehr haben eine Feier mit Musik und Verpflegung auf die Beine gestellt. Los geht es dort am 1. Mai um 11 Uhr. 

Familie Bühmann (vorn) hat einen Obstbaum gespendet, Andreas Stünkel (links) und Manfred Batta vom Heimatverein Schneeren danken ihnen. Quelle: privat

Der Heimatverein Schneeren veranstaltet sein beliebtes Fest zum 1. Mai wieder rund um das Dorfgemeinschaftshaus. Es beginnt um 11 Uhr mit dem Neubürgerempfang mit Vertretern des Ortsrates und der Vereine, die bei einem Glas Sekt die kulturelle und sportliche Vielfalt Schneerens vorstellen. Der Heimatverein wird über den Stand seines Projekts „Dorfrundweg Schneeren“ informieren, dazu wird auch eine Treckerfahrt zur Mühle Schneeren angeboten, um die Streuobstwiese dort zu besichtigen. Aktuell wurde schon auf dem geplanten Dorfrundweg eine neue Bank mit Tisch aufgestellt. Die Patenschaft für die beiden gepflanzten Obstbäume hat Familie Carsten Bühmann mit Hannes und Ella übernommen. Am Dorfgemeinschaftshaus wird es Gegrilltes und Getränke geben, nachmittags selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Auch der Lehmbackofen wird wieder angeheizt, die Brotbackgruppe bietet Flammkuchen und selbstgebackenes Brot an. Für Kinder und auch Erwachsene zieht eine große Eisenbahn vor dem Dorfgemeinschaftshaus ihre Kreise. 

In Wulfelade ist es Tradition, dass die Maiversammlung bereits am 30. April beginnt. Treffen ist um 20 Uhr im Gasthaus Bartling, dann werden alle wichtigen Angelegenheiten des Dorfes besprochen, die Neubürger begrüßt und die Wege verpachtet. Und wenn die Stimmung gut ist, dauert der Abend auch bis in den Mai. Und am Morgen geht es um 10 Uhr zum Maigottesdienst auf dem Metzgenberg.

Von Kathrin Götze

Nach dem Feuer in vier Garagen in Amedorf haben  Ermittler der Polizeidirektion Hannover am Donnerstag die Brandstelle untersucht. Brandursache sei ein technischer Defekt, heißt es nun.

29.04.2018

Elterntaxi? Muss nicht sein. Mit dem Bewegungsspass sollen Grundschüler aus Bordenau, Neustadt, Poggenhagen und Otternhagen animiert werden, sich auch im Alltag öfter sportlich zu betätigen. 

29.04.2018

Bald sollen möglichst alle Schüler der Berufsbildenden Schulen Neustadt mit Robotern vertraut werden: Mit der Smart Factory verknüpft die Schule bereits jetzt die Fachbereiche Wirtschaft, Metall und Elektrotechnik. 

29.04.2018