Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Vinum feiert Geschäftsjubiläum mit Weinfest
Aus der Region Region Hannover Neustadt Vinum feiert Geschäftsjubiläum mit Weinfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 10.08.2018
Beate Rothärmel hat das Geschäft aufgebaut. Mit den Räumen im Schloss erfülle sich ein Lebenstraum, sagt sie Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Diese Stadt hat Geschmack: Die Neustädter schätzten gute Tropfen mit guter Beratung, sagt Beate Rothärmel. „Neustadt hat Platz für vier Weinhändler, das ist weit mehr als normal“, sagt die Kennerin, und fügt mit einem Lächeln hinzu: „Hier ist auch ein bisschen Neustadt an der Weinstraße.“ Am Sonnabend feiert sie mit einem Weinfest das 25-jährige Bestehen ihres „Vinum“.

Rothärmels Geschäft, damals unter dem Namen „Weinkontor“, war bei Gründung 1993 in Mariensee die zweite Handlung der Stadt, nach dem traditionsreichen Haus Kollmeyer. „Wir saßen in Mariensee am Kötnerweg, und alle sagten, da findet euch doch niemand“, erzählt die Geschäftsfrau. Doch mit viel Energie, Wissen und Leidenschaft gelang es ihr, den Lebenstraum umzusetzen: „Ich habe Betriebswirtschaft studiert und mir alles andere in Seminaren und auf Reisen selber beigebracht.“

Am neuen Standort im Schloss ist die Handlung nicht mehr zu übersehen, und Rothärmel kann ihren Ideenreichtum in Sachen Event in der stilvollen Kulisse prächtig umsetzen. Das Vinum trägt mit eigenen Veranstaltungen und Kooperationen viel zum Kulturprogramm im Schloss bei.

Stattliche Kulisse: Seit 2014 ist das Vinum im Schloss Landestrost untergebracht. Quelle: Kathrin Götze

Denn auch Genuss folgt Trends, wie Rothärmel weiß. Kulinarische Weinproben gehören schon lange zu ihrem Repertoire, und die Nachfrage wächst, der Genuss wird heute gern als Ereignis inszeniert. Früher hätten erst Mitt-Dreißiger oder -Vierziger begonnen, sich mit guten Weinen zu beschäftigen, heute brächten schon viele Studenten Neugierde und Selbstbewusstsein mit, sich etwas zu gönnen. „Unsere Kundschaft verjüngt sich.“, sagt Rothärmel. Umso besser, dass ihr Sohn Alexander ins Geschäft eingestiegen ist. Da sei es wichtig, neben den „großen Gewächsen“ auch Weine für den kleineren Geldbeutel anzubieten – und die Beratungen bodenständig zu halten. „Wenn ich sage: ’Die Tannine verbinden sich zu einem Feuerwerk’, dann schauen mich die jungen Leute nur seltsam an“, sagt sie lachend.

Freude am Genuss muss nach Rothärmels Verständnis nicht bedeuten, immer stundenlang in der Küche zu stehen. „Unsere Freizeit ist stark begrenzt, so ein Abend ist doch auch mit ein paar Crostinis und einem Glas Wein schön“, sagt sie. Und es darf auch gern ein leichter Wein sein. Keine leichte Aufgabe für die Winzer nach der neuen Ernte: „Wir werden nach diesem sonnigen Sommer viel Alkohol im Wein bekommen“, sagt sie.

Auch eigene Weine hat das Vinum inzwischen im Angebot. „It could be so easy“ (Es könnte so einfach sein), lautet der programmatische Titel, unter dem zum Jubiläum ein Cuvee aus Rivaner und Riesling vom Kaiserstuhl erschienen ist. Pünktlich zur Feier am Sonnabend präsentiert Rothärmel ihren neuen Secco – auch gern auf Eis zu genießen, wie sie sagt.

Shift’n’Shuffle treten beim Jubiläumsfest auf. Quelle: privat

Jubiläumsfeier in der Schlosskasematte

Für die Jubiläumsfeierhat das Vinum-Team mit der Schlosskasematte einen besonderen Ort gewählt. „Summer Wine 2018“ ist das Fest betitelt, das am morgigen Sonnabend ab 18 Uhr läuft. Wer den Gang durch den Eingang hinter dem Bibliotheksflügel betritt, kann bis zum Ende durch den historischen Gang gehen – an der Rückseite wird die Tür geöffnet, die lauschige Ruhezone im Schatten der Mauer bestuhlt. Nach der Begrüßung tritt gegen 19 Uhr Clownin Fanny auf, die auch als Klinikclown kranke Kinder im Krankenhaus aufheitert. Im Anschluss bringt die Jazz-Formation Shift ’n’ Shuffle aus Garbsen ihre perlenden Klänge auf die Bühne, während die Gäste Wein und andere kühle Getränke genießen können. Gegen 23.30 Uhr übernimmt ein Diskjockey. Der Eintritt kostet 10 Euro pro Person, auch spontane Gäste sind willkommen. Der Erlös der Feier wird für das Projekt Klinikclowns gespendet.

Von Kathrin Götze

Das Mahnmal für vertriebene und ermordete Juden aus Neustadt soll nun zügig erstellt werden. Die Einweihung ist für den 4. November geplant, kurz vor dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht.

13.08.2018

Das Klinikum Neustadt bietet einen Vortrag an, in dem es um Bauchschmerzen, Völlegefühl und den Weg zur Diagnose geht.

10.08.2018

Bevor Rock im Schloss eine ungewollte Pause einlegt, feiern am 18. August Fans das vorerst letzte Festival im Schlosshof. Es spielen dort fünf hochkarätige Bands.

13.08.2018